Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Perry Rhodan

In PERRY RHODAN - Das Rollenspiel schlüpfen die einzelnen Spieler geistig in selbst gewählte Rollen des Perryversums. Zu Beginn stehen nur einige Völker der Milchstraße bzw. der Lokalen Gruppe zur Verfügung, doch schon bald wird sich die Palette ausweiten. Das Perryversum wimmelt von Geschöpfen unterschiedlichster Art, vom Siganesen bis zum Maunari, vom Ilt bis zum Topsider, vom Raum-Zeit-Ingenieur bis zum Okrill.

Auch bei diesem Rollenspiel gibt es Regeln, die mit Würfeln arbeiten - mit dem traditionellen "Sechsseiter" (W6), einem zwanzigseitigen Würfel (W20) und zwei zehnseitigen Würfeln mit den Zahlen 0-9, die zusammengenommen eine Prozentzahl ausdrücken - "00" gilt dabei als "100" (W%).

Gebrauchsfertig und "handhabbar" werden die Figuren durch eine Skalierung ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten. Dies gilt für die Helden der Spieler ebenso wie für die restlichen Akteure, die vom Spielleiter dargestellt werden. Um sie messbar und vergleichbar zu machen, zieht man Zahlen heran. Grundlegende Eigenschaften wie Stärke (St), Intelligenz (In), Geschicklichkeit (Ge), Psipotenzial (Pp) oder Konstitution (Ko) liegen dabei normalerweise zwischen den - für Menschen erreichbaren - Extremen "1" (Oh je...) und "100" (Boah...!). Um zu überprüfen, ob man bestimmten Anforderungen gewachsen ist, würfelt man einen Prüfwurf (PW), d.h., man würfelt mit W% - ist die Augenzahl geringer als der Eigenschaftswert, hat man geschafft, was zu schaffen war.

Außerdem kann man sich noch seine ganz persönliche Liste an Fertigkeiten zusammenstellen, von sozialen über handwerkliche und kämpferische bis zu wissenschaftlichen. Setzt eine Figur nun eine solche Fertigkeit (wie z.B. Geschäftstüchtigkeit), Psigabe (z.B. Teleportation) oder Waffe (z.B. Impulsstrahler) ein, würfelt man mit einem W20, um festzustellen, ob sie darin erfolgreich ist - daher nennt man das auch Erfolgswurf, abgekürzt: EW. Um den unterschiedlichen Kenntnisstand der Figuren zu simulieren, besitzen diese nicht nur verschiedene Fertigkeiten, sondern auch unterschiedliche Erfolgswerte, die zu dem Erfolgswurf hinzuaddiert werden. Diese Erfolgswerte reichen normalerweise von +5 bis +18. Außerdem lassen sie sich durch Training erhöhen, ebenso wie man neue hinzugewinnen kann. Mancher Hinterwäldler lernt eben erst sehr spät arkonidische Hofetikette und viele Hauri nur selten Schwimmen. Prinzipiell gilt, dass man eine Fertigkeit erfolgreich eingesetzt hat, wenn das Gesamtergebnis (W20+Erfolgswert) über 20 liegt. Wird eine Fertigkeit eingesetzt, der ein anderer etwas entgegensetzen möchte, wie etwa bei einem Garrabo-Spiel, setzt sich das höchste Gesamtergebnis über 20 durch: Ein Spieler, der bei einem Wurf auf Garrabo ein Gesamtergebnis von 22 erzielt, unterliegt also einem anderen, dessen Gesamtergebnis 23 oder mehr lautet, obwohl sein EW eigentlich erfolgreich war.

Schließlich gibt es noch Zuschläge und Abzüge, die fällig werden, wenn etwas besonders leicht oder besonders schwer zu bewerkstelligen ist und die man zum Wurfergebnis hinzuaddiert bzw. davon subtrahiert. Um einem Springerpatriarchen - einem Mehandor - einen deutlichen Profit abzuhandeln, könnte man den EW:Geschäftstüchtigkeit z.B. erschweren: EW-4:Geschäftstüchtigkeit. Handelt es sich jedoch um einen Topsider, der den wahren Wert seiner Ware nicht ahnt, kann man den Wurf erleichtern, beispielsweise als EW+2:Geschäftstüchtigkeit.

Auf der Internetseite http://www.dorifer.com gibt es folgende Downloads vom Hersteller zu den Perry Rhodan-Produkten: Kurzregeln für Perry Rhodan, Errata, Datenblatt für Spielfiguren, ausgearbeitete Abenteurergruppen, 5 Kurzabenteuer, diverse Spielhilfen (Karten und Handouts) zu den Abenteuern, Daten für neue Völker, Umgebungskarten zur BASIS.

Perry Rhodan - Regelwerke

Perry Rhodan - Einführung

edition Dorifer, 2008

46 Seiten DIN A5, Softcover

BESCHREIBUNG + REZENSION

Perry Rhodan - Das Rollenspiel

edition Dorifer, 2004

344 Seiten, Hardcover

BESCHREIBUNG + REZENSION

Perry Rhodan - Quellenbände

Die Basis

edition Dorifer, 2004

136 Seiten, Hardcover

BESCHREIBUNG + REZENSION

Demetria

edition Dorifer, 2008

108 Seiten, Softcover

BESCHREIBUNG

Die Liga Freier Terraner

edition Dorifer, 2010

216 Seiten, Hardcover

BESCHREIBUNG

Perry Rhodan - Abenteuer

Kinder der Basis

edition Dorifer, 2005

80 Seiten, Softcover

BESCHREIBUNG

Die Fährte der Eloxima

edition Dorifer, 2005

80 Seiten, Softcover

BESCHREIBUNG

Die Wächter der Dunkelheit

edition Dorifer, 2005

76 Seiten, Softcover

BESCHREIBUNG

Finale für die Guardians

edition Dorifer, 2006

80 Seiten, Softcover

BESCHREIBUNG