Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Universalabenteuer > Traumzeit > Wintersturm

Wintersturm

Universalabenteuer

Traumzeit-Verlag, September 1994

64 Seiten, Softcover

Für 1 bis 4 Charaktere

Erfahrungsstufe (jegliche)


Coverbeschreibung

Unweit der britanischen Hauptstadt, inmitten einer weiten und schönen Schneelandschaft, von kalten, stürmischen Winden umtost, liegt ein geheimnisvoller Landsitz. Eingeschneit, durch die unerbittliche Kälte von der Umwelt abgeschnitten, warten seine Bewohner auf Wetterbesserung. Ein Abflauen des heftigen Schneesturms verheißt für kurze Zeit Ruhe, was aber mag geschehen, wenn der Sturm zu neuer Stärke anwächst? Doch die entfesselte Natur ist nicht der Menschen ärgster Feind! Die Ränke der Menschen untereinander erweisen sich als weitaus gefährlicher ...

Wotans Rezension

Wintersturm ist ein Kriminalabenteuer von Dietmar Boddeutsch und kann für verschiedene Spielsysteme auf fast jeder Fantasy-Welt verwendet werden.

Abenteuerkurzzusammenfassung für den Spielleiter (Seite 6-8)
Das Abenteuer spielt in Britania. Im Landstz des obersten Geheimdienstleiters des Reiches, findet zur Zeit der alljährliche Wissenschaftskongreß statt. Es sind aus allen Teilen des Reiches die angesehensten Gelehrten angereist. Die Spieler sollten die vorgefertigten Charaktere verwenden (Ein Ermittler Ihrer Hoheit, dessen Herzensdame, ein Gerichtsmager und dessen Gehilfe). Diese werden dann ebenfalls an diesem Treffen teilhaben. Inmitten eines Schnesturms kommen sie zur Abendstunde am Herrschaftssitz an. Hier werden sie in eine Verschwörung verwickelt, die von der Gruppe aufzudecken ist.

Britania (Seite 9-11)
In diesem Abschnitt erhält man Informationen über verschiedene Themen zu Britania (Geographie, Klima, Flora und Fauna, Britanier, Politik, Religion, Wirtschaft, Währung, Wissenschaft und Hexerei).

Handlungsablauf (Seite 12-15)
Dies ist eine chronologische Übersicht, was wann und wo an wichtigen Geschehnissen passieren soll.

Der Landsitz der Belgarads (Seite 16-39)
Hier wird nun sehr ausführlich das komplette Grundstück inklusive das mehrstöckige Herrenhaus beschrieben. Zu jedem Gebäude bzw. Stockwerk ist eine Karte mit dazugehöriger Legende enthalten.

Die Personen (Seite 40-51)
Dieser Abschnitt enthält die Beschreibungen sowie fast überall ein Porträt der mitwirkenden NSC's sowie einige Informationen die diese NSC's besitzen.

Anhang (Seite 52-64)
Der abschließende Anhang enthält sowohl eine Personenliste für die Spieler als auch für den Spielleiter, das Kongreßprogramm, die Legenden der Karten, Geheimdokumente als Handouts, die Beschreibungen der Spielercharaktere, Aufenthaltstabellen der NSC's.

Fazit: Bei diesem Abenteuer handelt es sich um ein reines Detektivabenteuer (ähnlich einem Sherlock Holmes Romans). In dem gesamten Abenteuer sind keine Spieltechnischen Werte für irgendein System angegeben. Es ist auch nicht wirklich notwendig die typischen Spielwerte zu verwenden. Die Gruppe muss während des Abenteuers lediglich den Plot erkennen und am Ende aufdecken. Da man in dem Abenteuer möglichst die vorgefertigten Charaktere verwenden soll, ist es nicht unbedingt geeignet für die Verwendung in einer bestehenden Kampagne. Man sollte es daher eher als ein Einzelabenteuer betrachten. Das Abenteuer selbst gibt einen chronologischen Ablaufrahmen vor, an dem zu bestimmten Zeitpunkten an bestimmten Orten irgendwelche Dinge passieren. Ansonsten sind die Charaktere völlig frei in ihrer Entscheidung was sie zu tun gedenken. Für selbstständige Spieler eine tolle Sache, für ungeübte kann dies allerdings zu einer Tortur werden. So nach dem Motto "Was soll ich denn nun tun?" Beim Spielspaß hängt auch vieles von dem Spielleiter ab, der u.a eine Vielzahl von NSC's bewältigen (gut spielen) muss. Die Aufmachung und die Anzahl der Informationen im Heft sind ordentlich. Kartenmaterial ist ausreichend im Heft enthalten. 9 Innen-Illustrationen und 16 Porträts in schwarz/weiß sind in ordentlicher Ausführung enthalten. Das Cover ist zwar einfach gehalten aber in Ordnung. Insgesamt gesehen ist dies ein eher besonderes Abenteuer, welches nicht zu den üblichen Standardabenteuern gezählt werden kann. Als Con-Abenteuer oder eben für einen Einzelabend vorstellbar, für eine Kampagne eher nicht zu gebrauchen.

Wotans Bewertung

Verwendbarkeit für D&D 3.0 / 3.5

Die Verwendbarkeit dieses Abenteuers für die 3.Version von D&D ist eigentlich nicht gegeben. Weder die Story noch die Charaktere eignen sich für die Benutzung in einer D&D-Kampagne. Obwohl es keine Werte gibt die man abändern müsste, eignet es sich selbst als Einzelabenteuer in keinster Weise.

Wotans Bewertung für D&D 3.0 / 3.5