Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 4.0 Regelwerke > Spielerhandbuch

Spielerhandbuch

Regelwerk

Feder & Schwert, 2008

Artikel - Nr.: FS 31001

ISBN - Nr.: 3867620326

352 Seiten, Hardcover


Coverbeschreibung

Die Welt braucht Helden!

In einer phantastischen Welt voller Magie und Monster bricht ein neues Zeitalter der Abenteuer an. Dieses Grundregelwerk für das Dungeons & Dragons-Rollenspiel enthält alles, was ein Spieler benötigt, um heroische Charaktere zu erschaffen und sie durch legendäre Gewölbe voller Gefahren zu führen.

Das Spielerhandbuch enthält die Spielregeln der 4. Edition, inklusive Charaktererschaffung, Kampf und Tips für Abenteuer, Klassen und Rassen, Ausrüstung und magische Gegenstände, Fertigkeiten, Talente, Kräfte und vieles mehr.

Dieses Buch ist Teil der 4. Edition der Dungeons & Dragons-Grundregeln:

Spielerhandbuch
Spielleiterhandbuch
Monsterhandbuch

Wotans Rezension

Das Spielerhandbuch von Rob Heinsoo, Andy Collins und James Wyatt enthält alles Wissenswerte für Spieler der neuen 4.Edition von Dungeons & Dragons.

Inhaltsverzeichnis (Seite 3)
Zu Beginn des Buches ist ein relativ kurzes Inhaltsverzeichnis mit den wichtigsten Abschnitten enthalten.

Kapitel 1: Das Spiel (Seite 4-11)
In diesem ersten Kapitel werden zunächst grundlegende Themen über das Rollenspiel und im speziellen über D&D sowie die ersten Grundregeln kurz erläutert.

Kapitel 2: Charaktererschaffung (Seite 12-35)
Dieses erste nun wirklich wichtige Kapitel enthält alle notwendigen Angaben zur Erschaffung eines Charakters. Zunächst werden kurz die verschiedenen Rassen, Klassen sowie die Charakterrollen beschrieben. Weiter geht es mit den sechs verschiedenen Attributswerten, die sich im Vergleich zur letzten Edition nicht verändert haben. Im Bereich Rollenspiel werden die verschiedenen Gesinnungen, die Standardgötter sowie die Persönlichkeit eines Charakters vorgestellt. Ebenfalls in diesem Abschnitt werden die verschiedenen Arten von Würfen (Angriffswurf, Fertigkeitswurf, Attributswurf) vorgestellt. Auch der Stufenaufstieg wird hier Schritt für Schritt erklärt und die drei verschiedenen Spielgrade (heroisch, legendär, episch) erläutert. Zuletzt wird der zweiseitge Charakterbogen Feld für Feld erklärt.

Kapitel 3: Rassen (Seite 36-53)
In diesem Abschnitt werden nun die verschiedenen Standardrassen der 4.Edition vorgestellt. Dies sind die Drachengeborene, die Eladrin, die Elfen, die Halbelfen, die Halblinge, die Menschen, die Tieflinge und die Zwerge. Bei jeder Rasse sind die folgende Abschnitte enthalten: Rassenmerkmale, Rassenkraft, Körperliche Merkmale, Charaktereigenschaften, Beispielabenteurer. Die meisten der Rassen kennt man bereits aus der letzten Edition. Neu dabei sind die Drachengeborene, die Eladrin und die Tieflinge. Dafür mussten die Gnome und die Halborks zunächst einmal Platz machen.

Kapitel 4: Klassen (Seite 54-191)
Nach den Rassen nun also die Klassen. Zunächst wird eine Einführung in die Beschreibung der Klassen gegeben. Es werden die Legendären Klassen und die Epischen Bestimmungen erklärt. Außerdem werden die neuen Kraftarten (frei verfügbare, Begegnungskräfte und tägliche Kräfte) vorgestellt und die Beschreibung einer Kraftart Schritt für Schritt erklärt. Erst dann kommt es zu den Beschreibungen der eigentlichen Klassen. Die Standardklassen der 4.Edition sind also nun Hexenmeister, Kämpfer, Kleriker, Kriegsherr, Magier, Paladin, Schurke und Waldläufer. Bei jeder Klasse gibt es Einträge zu den Bereichen Klassenmerkmale, Erschaffung, Klassenübersicht, Klassenfähigkeiten, Utensilien, den Kräften und den Legendären Klassen. Auch hier sind die meisten Klassen bereits aus der 3.Edition bekannt. Neu hinzugekommen ist nur der Kriegsherr. Dafür sind einige Klassen (Barbar, Barde, Druide, Mönch) aus dem Standardbuch herausgefallen.

Kapitel 5: Fertigkeiten (Seite 192-207)
Dieser Abschnitt beschreibt das Erlernen von Fertigkeiten, die Anwendung von Fertigkeiten und natürlich die einzelnen Fertigkeiten selbst. Insgesamt stehen hier nur noch 17 (im Vergleich zur 3.Edition waren es noch 45) verschiedene Fertigkeiten zur Auswahl.

Kapitel 6: Talente (Seite 208-229)
Dieser Abschnitt erklärt wie Talente funktionieren und welche Arten von Talenten es gibt (Göttliche Talente, Klassenkombinationstalente, Klassentalente, Rassentalente). Die Talentbeschreibungen sind dann unterteilt in heroische, legendäre und epische Talente. Die Beschreibund der einzelnen Talente ist wie gewohnt ausgeführt.

Kapitel 7: Ausrüstung (Seite 230-277)
Das Kapitel ist unterteilt in die Bereiche Rüstungen und Schilde, Waffen, Abenteurerausrüstung und die Magische Gegenstände. Letztere sind dann nochmals unterteilt in die verschiedenen Arten (Rüstungen, Waffen, Heilige Symbole, Zaubersphären, Zauberstäbe, Zauberstecken, Zauberzepter, Freiplatzgegenstände (Arme, Füße, Hals, Hände, Hüfte, Kopf, Ringe), Wundersame Gegenstände und Tränke). Anders als wie in der 3.Edition sind nun also die magischen Gegenstände in das Spielerhandbuch aufgenommen worden und nicht mehr im Spielleiterhandbuch enthalten. Von den normalen Ausrüstungsgegenständen sind es dafür weniger als wie in der Vorgängerversion.

Kapitel 8: Abenteuer (Seite 278-287)
Dieses relativ kurze Kapitel enthält Informationen über die Questen, Arten von Begegnungen, Belohnungsarten und über die Bereiche Erforschung sowie Rast und Erholung.

Kapitel 9: Kampf (Seite 288-325)
Hier wird nun auf den Ablauf eines Kampfes eingegangen. Welche Aktionsarten sind möglich und wie macht man einen kompletten Zug? Es werden die verschiedenen Angriffsarten und ie möglichen Verteidigungen ausgiebig erklärt. Weiter geht es mit den verschiedenen Angriffsmodifikatoren sowie den verschiedenen Bewegungs- und Positionsmöglichkeiten. Welche Aktionen sind im Kampf möglich? In der 4.Edition gibt es die Möglichkeit von Standardaktionen, Bewegungsaktionen, Beiläufige Aktionen, Augenblickliche Aktion, Gelegenheitsaktion, Freie Aktionen und Keine Aktion. Die beiden letzten Abschnitte in diesem Kapitel widmen sich dann der Heilung und falls das nicht mehr rechtzeitig möglich war dem Abschnitt Tod und Sterbend.

Kapitel 10: Rituale (Seite 326-349)
Dieser Abschnitt beschreibt nun wie man Rituale erlangt, meistert und sie vollführt. Es wird der Aufbau einer Ritualbeschreibung erklärt und jedes einzelne Ritual ist anschließend nach diesem Schema aufgeführt.

Charakterbogen (Seite 350-351)
Auf diesen beiden Seiten ist der neue Charakterbogen der 4.Edition abgedruckt..

Index (Seite 352)
Die letzte Seite enthält einen kurzen Index.

Fazit: Das sind sie also nun. Die neuen Regeln der 4.Edition. Es ist vieles verändert worden aber doch auch einiges beim alten geblieben. Grundsätzlich würde ich sagen, ist das Regelwerk etwas schlanker und dadurch einfacher geworden. Das wird vor allem bei der jüngeren Generation gut ankommen. Doch trotzdem ist das Regelwerk immer noch komplex genug um auch die alten Hasen zufrieden stellen zu können. Deutlich merkbar ist der Wunsch des Herstellers, dass das Spiel verstärkt auf Bodenplänen mit Figuren oder zumindest mit Markern ausgeführt werden soll. Meiner Meinung nach sollte man sich der neuen Edition stellen und zumindest ein paar Runden mit dem neuen Regelwerk spielen, bevor man die neuen Regeln all zu sehr verurteilt. Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt auf das ausprobieren von z.B. den Kräften und Ritualen sowie den neuen Rasen und Klassen. Das Hardcoverbuch ist optisch wieder einmal sehr schön gestaltet und enthält auch eine Vielzahl teils sehr guter Innen-Illustrationen. Generell ist die gesamte Innenaufmachung sehr gut gelungen.

Wotans Bewertung