Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Narbenlande > Kreaturen-Kompendium

Kreaturen-Kompendium

Regelwerk

Narbenlande

Feder & Schwert, 2001

Artikel - Nr.: FS 17300

ISBN - Nr.: 3-935282-34-6

224 Seiten, Hardcover


Coverbeschreibung

Über 200 neue Monster für die 3. Edition

Von den schrecklichen Trümmerdrachen bis zu den trunkenen Brauergnomen, vom gewaltigen Mithril-Golem bis zum winzigen Flaschenteufelchen enthält dieses Buch eine Unzahl neuer Kreaturen für Ihre Kampagnen nach den Regeln der 3.Edition.

Wotans Rezension

Das Kreaturen-Kompendium von Clark Peterson und Bill Webb enthält eine Vielzahl von Monster, die hauptsächlich in den Narbenlanden vorkommen aber auch in anderen Welten verwendet werden können.

Einleitung (Seite 2-5)
Hier findet man ein Inhaltsverzeichnis, das Vorwort der Redakteure sowie eine kurze Einleitung über die Narbenlande.

Monsterbeschreibungen (Seite 6-217)
Jedes Monster ist in die Bereiche Werte, allgemeine Beschreibung und Kampf unterteilt. Insgesamt werden in diesem Band 185 Monster auf diese Art beschrieben. Jede Beschreibung bietet auch eine Illustration (schwarz/weiß) zum jeweiligen Monster.

Appendix Eins (Seite 218-219)
Hier findet man eine Übersicht der Gottheiten die es in den Narbenlanden gibt.

Appendix Zwei (Seite 220-224)
Diese Seiten beschäftigen sich mit der Open Game License und der Werbung für andere Produkte.

Fazit: Zuerst fällt einem positiv der stabile Hardcoreeinband des Buches auf. Beim durchblättern des Buches fällt auf, dass die Bilder zum einen nur in schwarz/weiß (und nicht wie gewohnt in Farbe) und zum anderen von sehr unterschiedlicher Qualität sind. Manche Bilder sind hervorragend (z.B. Rattenmenschen) und andere wiederrum sind sehr primitiv (z.B. Sensenfalke oder Schlachtgeist). Zu den einzelnen Werten und Beschreibungen läßt sich weder viel positives noch viel negatives sagen, da sie ähnlich wie in den normalen Monsterhandbüchern aufgebaut sind. Einzig die Beschreibungen hätten etwas detaillierter ausfallen können, was im übrigen für fast alle Monsterhandbücher gilt. Für mich persönlich gilt, lieber etwas weniger Monster und dafür ausführlicher beschrieben als eine Vielzahl von Beschreibungen die wenig Hintergrund für die jeweiligen Kreaturen bieten. Es sind aber auf jeden Fall eine große Vielzahl neuartiger Kreaturen enthalten, die man für jede Kampagne verwenden kann.

Wotans Bewertung