Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Abenteuer > Eine ungewöhnliche Dürre

Eine ungewöhnliche Dürre

Abenteuer

Feder & Schwert, 2007

8 Seiten, PDF

Für 4 Charaktere

Erfahrungsstufe 3


Beschreibung

Eine ungewöhnliche Dürre ist ein kurzes, auf einen Schauplatz basierendes, Abenteuer für vier Charaktere der 3.Stufe. Sie können das Abenteuer in jeder abgelegenen Gegend Ihrer Kampagnenwelt spielen, die etliche Tagesritte von der nächsten großen Stadt entfernt ist. In der Gegend gibt es nur relativ wenig Regenfall und in der Nähe befinden sich Ebenen und Wüstenlandschaft.

Wotans Rezension

Eine ungewöhnliche Dürre ist ein Abenteuer von Darrin Drader.

Einleitung (Seite 2-3)
Die Einleitung besteht aus der allgemeinen Spielvorbereitung, der Hintergrundgeschichte des Abenteuers, der Zusammenfassung des Abenteuers und einigen verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten für die Spielercharaktere.

Das Abenteuer beginnt (Seite 3-8)
Je nach ausgewählter Einstiegsmöglichkeit in das Abenteuer haben die Charaktere einen Grund eine Bande von Plünderern aufzuspüren und sie unschädlich zu machen. Die Bande wird von einem Grottenschrat angeführt, der möglicherweise für die Dürre in dieser Gegend verantwortlich sein soll. Evtl. soll die Gruppe auch einen magischen Gegenstand zu ihrem Besitzer zurück bringen, der von den Plünderern vor nicht allzu langer Zeit gestohlen wurde. Ziel ist es auf jeden Fall das Versteck der Bande zu finden und dort bis zum Anführer vorzustossen. Insgesamt sind sechs Begegnungen in diesem Versteck vorgesehen. Am Ende des Abenteuers werden Ideen für weitere Abenteuer in dieser Gegend gegeben. Außerdem wird ein neuer magischer Gegenstand vorgestellt.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen:  Oger, Gnoll, Ork, Goblin, Grottenschrat.

Fazit: Auch dieses Abenteuer eignet sich sehr gut als ein Einstiegsabenteuer für einen unerfahrenen Spielleiter und den Spielerneulingen. An beide Seiten werden keine großen Ansprüche gestellt. Über eine kurze Hintergrundgeschichte werden die Spieler halt in ein kleines Höhlendungeon mit ein paar Monstern, Fallen und Schätzen gelockt. Für Neulinge die D&D mal ausprobieren wollen oder als kleines Abenteuer für Cons ist es ganz nett, für erfahrenere Spieler ist es ziemlich simpel.  Innen-Illustrationen sind in diesem Abenteuer keine enthalten. Das Titelbild ist aber wie gewohnt ganz gut gelungen. Ebenfalls gut ist die enthalten Karte des Dungeons, die es dem Spielleiter sehr leicht macht. Wie bereits angedeutet ist das Abenteuer hauptsächlich für Einsteiger empfehlenswert.

Wotans Bewertung