Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Abenteuer > Drei Tage zum Totschlagen

Drei Tage zum Totschlagen

Abenteuer

Mario Truant, 2001

Artikel - Nr.: 0201

ISBN - Nr.: 3-934282-01-6

32 Seiten, Softcover

Erfahrungsstufen 1 - 3


Coverbeschreibung

In Tiefstadt im Schatten der Berge kann man alles kaufen, wenn man nur bereit ist, den Preis dafür zu bezahlen. Aber in den wilden Tälern der Tiefen treiben Banditen den wahren Handel - und ihr Ehrgeiz kostet mehr Gold als die Ladung einer Karawane am Wegesrand.

Ihr Auftrag: Sie sollen ein treffen zwischen einem Banditenanführer und seinen geheimnisvollen Verbündeten stören. In einer entlegenen Villa in den Bergen müssen Sie rasch und entschieden zuschlagen und Terror verbreiten. Die Mittel dazu gibt man Ihnen. Für das Talent sorgen Sie selbst. Wenn Sie es überleben, werden Sie reich belohnt werden. Versagen Sie jedoch, dann werden Sie bezahlen.

"Sie haben drei Tage Zeit, um Ihren Feinden die Hölle heiss zu machen"

Wotans Rezension

Drei Tage zum Totschlagen ist ein Abenteuer von John Tynes in dem die Abenteurer einen Zusammenschluss von Banditen und Orks verhindern sollen.

Kapitel Eins: Hintergrund (Seite 4-14)
In diesem Kapitel werden dem Spielleiter der Handlungsort, verschiedene Gerüchte, die Organisation der Stadt, die Banditenanführer und wichtige Einrichtungen der Stadt detailliert vorgestellt.

Kartenmaterial (Seite 15-17)
Zu den auf den Innenseiten des Umschlags befindlichen Karten befinden sich hier noch weitere Karten (Tempel und Stadtkarte).

Kapitel Zwei: Beginn (Seite 18-24)
Dieser Abschnitt enthält die Einführung in das Abenteuer (SC's kommen in der Stadt an, erhalten einen Auftrag und dürfen sich entsprechend des Auftrags ausrüsten).

Kapitel Drei: Der Weg nach Norden (Seite 25-32)
Der entscheidende Abschnitt dieses Abenteuers enthält sowohl die Beschreibung des Weges als auch letztendlich die Beschreibung der feindlichen Villa. Am Ende des Kapitels gibt es noch Abschnitte über das Nachspiel und über zukünftige Abenteuer in und um Tiefstadt.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen:  Bandit, Kämpfer, Ork, Akolyth, Schwarzer Hund, Weidenmann, Aussätziger Stelzer.

Fazit: Das Abenteuer enthält eine sehr lange Hintergrundgeschichte bzw. Beschreibung der Geschehnisse. Das eigentliche Abenteuer ist gerade mal auf 14 Seiten untergebracht, was natürlich nicht besonders umfangreich ist. Die Geschichte selbst ist für meinen Geschmack ganz in Ordnung aber halt auch nicht gerade besonders prickelnd. Gut gemacht sind die Beschreibungen der Geschehnisse und die Beschreibungen der möglichen Gegner. Ebenfalls bemerkenswert ist das sehr gute Kartenmaterial. Die Aufmachung des Covers ist auch ganz ordentlich. Die wenigen Innen-Illustrationen (5 Stück) sind zumeist allerdings sehr schlecht.

Wotans Bewertung