Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Abenteuer > Die Idyllen des Rattenkönigs

Die Idyllen des Rattenkönigs

Abenteuer

Ulisses Spiele, 2007

Artikel - Nr.: DCC #1

ISBN - Nr.: 978-3-940424-70

32 Seiten, Softcover

Für 4 - 6 Charaktere

Erfahrungsstufe 1 - 3


Coverbeschreibung

Erinnerst Du dich an die gute, alte Zeit? Als Abenteuer noch unter der Erde stattfanden, NSCs getötet werden mussten und das Finale immer der Drache auf der 20. Verließebene war? Diese gute, alte Zeit ist zurück. Dungeon-Crawl-Classics-Abenteuer verschwenden deine Zeit nicht mit langatmigem  Gerede, merkwürdigen Kampagnenwelten oder NSCs, die nicht getötet werden sollen. Jedes Abenteuer ist 100% guter, solider „Dungeon Crawl“ – mit den Monstern, die du kennst, den Fallen, an die du dich erinnerst, und den Geheimtüren, die da doch irgendwo sein müssen.

In Die Idyllen des Rattenkönigs greifen Goblinbanditen wieder einmal die Silbertransporte an, töten unschuldige Bergleute und stehlen die Fracht. Die Goblins haben ihren Unterschlupf in einer verlassenen Mine nordwestlich von Silverton. Jemand muß sie beseitigen. Doch dies ist keine gewöhnliche, verlassene Mine. Sie wurde vor Generationen absichtlich verbarrikadiert, als die Familie Gannu, Gründer von Silverton, in ihren tiefsten Tiefen ein unaussprechliches Böses entdeckte. Und es sind auch keine gewöhnlichen Goblins, denn der Fluch der Gannus fließt durch ihre Adern...

Wotans Rezension

Die Idyllen des Rattenkönigs ist ein Abenteuer von Jeffrey Quinn in dem die Abenteurer vier Ebenen einer scheinbar verlassenen Minen erkunden sollen.

Abschnitt für Spielleiter (Seite 2-3)
Auf den ersten beiden Seiten befindet sich die Einführung und die Zusammenfassung des Abenteuers. Außerdem enthalten sie eine Begegnungstabelle sowie die Abschnitte Anpassung des Abenteuers, Einbindung der Spielercharaktere, Tod eines Charakters und Schätze. Die Zusammenfassung des Abenteuers lautet wie folgt: Die Charaktere kommen zwei Tage nachdem Werratten-Goblins einen Transport mit einer Silberlieferung überfallen haben in der Bergbaugemeinde Silverton an. Der Goblinstamm hat sich in der verlassenen Silbermine niedergelassen und führt von dort aus bereits seit Monaten Überfälle durch. Sie werden von einem menschlichen Werratten-Barden angeführt der an den Einwohnern von Silverton Rache üben will. Diese hatten vor vielen Jahren seinen Großvater getötet und seinen Vater und die Großmutter ins Exil getrieben. Die Charaktere finden durch die Bewohner den Eingang der verlassenen Mine.

Hintergrundgeschichte (Seite 4)
Hier ist die Geschichte von Silverton und die Geschichte der Familie Gannu beschrieben. Der Spielleiter erhält alle notwendigen Informationen über die Vorgeschichte.

Verlassene Silbermine, Ebene 1: Das Lager der Goblins (Seite 5-11)
Nach der allgemeinen Beschreibung (Wände, Türen ...) und den möglichen wandernden Monstern werden die einzelnen Räume dieser Ebene beschrieben. Die Charaktere werden es auf dieser Ebene mit Goblins, Schreckensratten und einem Werratten-Goblin zu tun bekommen. Die Karte befindet sich auf der Innenseite des Covers.

Verlassene Silbermine, Ebene 2: Die Goblinbaue (Seite 11-19)
Nach der allgemeinen Beschreibung (Wände, Türen ...) und den möglichen wandernden Monstern werden die einzelnen Räume dieser Ebene beschrieben. Die Charaktere werden es auf dieser Ebene mit Goblins, Schreckensratten, Skelette, Zombies und Werratten-Goblins zu tun bekommen. Die Karte befindet sich auf der Innenseite des Covers.

Verlassene Silbermine, Ebene 3: Die Zombieminen (Seite 20-22)
Nach der allgemeinen Beschreibung (Wände, Türen ...) und den möglichen wandernden Monstern werden die einzelnen Räume dieser Ebene beschrieben. Die Charaktere werden es auf dieser Ebene mit Zombies und einem Gnom zu tun bekommen. Die Karte befindet sich auf der Innenseite des Covers.

Verlassene Silbermine, Ebene 4: Heimstadt des Rattenkönigs (Seite 23-29)
Nach der allgemeinen Beschreibung (Wände, Türen ...) und den möglichen wandernden Monstern werden die einzelnen Räume dieser Ebene beschrieben. Die Charaktere werden es auf dieser Ebene mit Goblins, Schreckensratten, einem Vampir, Werratten-Goblins und einem Werratten-Barden zu tun bekommen. Die Karte befindet sich auf der Innenseite des Covers.

Anhang und Spielhilfen (Seite 30-32)
Der Anhang enthält die Schlussbemerkung, Hinweise für die zu vergebenden Belohnungen und Informationen zu der Ortschaft Silverton incl. einer Karte. Als Spielhilfen gibt es vier Handouts für die Spielercharaktere.

Fazit: Das Abenteuer hält genau das was es auch verspricht. Ein typisches Dungeonabenteuer in altgewohnter Weise der ersten D&D - Generation. Kein großes Schnickschnack drumherum sondern nach einer kurzen Einführung sofort rein in das Abenteuer sprich Dungeon. Dort gibt es nur Gänge und Räume die mit Gegnern und Fallen bestückt sind. Diverse Geheimtüren sind zu finden und einige Schätze abzuräumen. Die Beschreibungen der Ebenen sind ausreichend und auch für einen etwas weniger erfahrenen Spielleiter ist das Abenteuer leicht zu meistern. Vor allem für jüngere Spieler die den Einstieg in das Rollenspiel finden wollen oder sollen ist dieses Abenteuer sehr empfehlenswert. Das enthaltene Kartenmaterial und die Handouts sind alle zwar nur in schwarz-weiß aber in einer guten Qualität. Die Aufmachung des Covers ist ebenfalls ganz ordentlich. Die schwarz-weißen Innen-Illustrationen (10 Stück) passen zum Abenteuer sind allerdings ziemlich primitiv. Für Einsteiger oder für Veteranen die gerne mal wieder Old School spielen wollen ist dies das richtige Abenteuer.

Wotans Bewertung