Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Abenteuer > Der Fürst der eisernen Festung

Der Fürst der eisernen Festung

Abenteuer

AMIGO Spiel + Freizeit, 2004

Artikel - Nr.: 8457

ISBN - Nr.: 3-933171-59-8

48 Seiten, Softcover
+ separater DIN A4 - Abenteuerkarte

Für 4 Charaktere

Erfahrungsstufe 15


Coverbeschreibung

Ein teuflischer Plan, geschmiedet auf fernen Ebenen ...

Die Suche nach einer Reihe von verschwundenen Meisterschmieden führt die Helden in die legendäre Stadt Rigus - eine Stadt am Rande der Ebenen - und über sie hinaus. Können die Helden den finsteren Plan vereiteln? Das Schicksal ganzer Welten liegt in ihren Händen ...

Der Fürst der Eisernen Festung ist ein vollständiges, in sich abgeschlossenes Abenteuer für Dungeons & Dragons. Das Abenteuer ist für Charaktere der 15. Stufe entworfen worden. In dem Abenteuer müssen die Helden den gefährlichen Weg auf die Ebenen wagen, um ein großes Unheil zu verhindern.

Für das Abenteuer benötigst du als Spielleiter außerdem das SPIELER-SET, das SPIELLEITER-SET und das MONSTER-SET.

Wotans Rezension

Der Fürst der eisernen Festung ist ein Abenteuer von Andy Collins in dem die Abenteurer sich auf unbekannte Ebenen begeben müssen.

Einleitung (Seite 2-5)
Die Einleitung besteht aus den Abschnitten Vorbereitung, die Zusammenfassung des Abenteuers, den Einstiegsmöglichkeiten für die Spielercharaktere, Reisen auf Ebenen. Außerdem werden die diversen mächtigen Erkenntniszauber erklärt, die im Abenteuer von den SC's verwendet werden könnten. Zuletzt enthält dieser Abschnitt noch einen Hinweis darauf wie der SL das Abenteuer, falls notwendig, voranbringen kann.

Teil 1: Rigus (Seite 6-8)
Der erste Abschnitt des Abenteuers bringt die SC's auf eine fremde Ebene der Außenländer in die Portalstadt Rigus. Von dort aus müssen sie einen Weg nach Avalas, einer Unterbene von Acheron, finden um ihre Reise fortsetzen zu können.

Teil 2: Avalas (Seite 9-19)
Hier angekommen müssen die SC's ihren weiteren Weg auf den Würfel Kolyoral finden, damit sie letztendlich zur Eisernen Festung gelangen können Auf dem Weg dorthin sind einige Begegnungen erfolgreich zu bestehen.

Teil 3: Die Eiserne Festung (Seite 20-35)
Sollten die SC's bis dahin überlebt und die Festung tatsächlich gefunden haben, so geht es nun daran hineinzugehen und die Festung nach den Meisterschmieden suchend zu durchforschen. Hierbei sind natürlich eine Vielzahl von sehr schweren Begegnungen zu bestehen. Als mögliche Abenteuerabschlüsse sind hier drei Szenarien enthalten.

Anhang I: Spieltechnische Werte (Seite 35-43)
Gegliedert nach den drei Kapiteln sind hier die wichtigsten Daten der im Abenteuer vorkommenden NSC's und Monster aufgelistet.

Anhang II: Neue Monster (Seite 43-45)
Hier werden zum einen die Axiomatischen Kreaturen als Schablone und zum anderen die Klingenwesen und die Stahljäger als neue Monsterarten beschrieben.

Anhang III: Neue Magie (Seite 45-47)
Dieser Abschnitt enthält zwei neue Zaubersprüche sowie vier im Abenteuer vorkommende neue magische Gegenstände.

Anhang IV: Vorgefertigte SC (Seite 47-48)
In diesem Anhang werden vier hochstufige SC's zur Verfügung gestellt, falls eine Gruppe das Abenteuer spielen möchte, aber selbst keine hochstufigen Charaktere besitzt.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen:  Gnadentöter-Soldat, Gnadentöter-Leutnant, Stahljäger, Ifrit, Feuerriese, Behir, Drow, Kolossale infernalische monströse Spinne, Schreckgespenst, Nachtschwinge, Axiomatischer Roche, Axiomatischer Feuerriese, Formianischer Krieger, Formianischer Myrmarch, Grüner Slaadi, Todes-Slaad, Aufgestiegenes Schreckgespenst, Blauer Drache, Formianischer König, Erweckter Schreckenstiger, Hobgoblinjäger, Klingengolem, Halb-Scheusal/Halb-Wolkenriese, Infernalische Kryohydra, Staubmephit, Kyton, Gedankenschinder, Schildwächter, Oger-Magus, Mönch, Azer, Axiomatische Dragonne, Feuerelementar, Höllenschlundteufel, Höllenkatze, Aasimar, Duergar, Halb-Drache/Halb-Duergar, Posaunen-Archon, Rakshasa.

Fazit: Eigentlich hatte ich beim letzten Abenteuer schon geglaubt, das es das schlechteste aus dieser Reihe ist, aber siehe da, es ging noch schlechter. Okay, in erster Linie liegt es sicher daran, das ich Abenteuer auf fremden Ebenen und das Hin- und Herhüpfen zwischen den Ebenen einfach nicht mag. Ich bin halt der Meinung, dass man hochstufigen Charakteren auch Herausforderungen auf ihrer Heimatebene ermöglichen kann. Aber mal abgesehen davon, ist das Abenteuer doch extrem kampflastig, was man deutlich an der Liste der vorkommenden Gegner erkennen kann. Ein Kampf reiht sich an den anderen und jedesmal, so scheint es, muss der Gegner noch stärker und noch schrecklicher für die SC's sein. Wie schon gesagt, es kann auch andere Herausforderungen, ausser Kämpfen mit hochstufigen NSC's und Monstern, geben.  Ansonsten ist das farbliche Titelbild wieder ganz gut gelungen. Die Innen-Illustrationen (22 Stück) sind zwar durchweg sehr gut aber in schwarz/weiß. Die separate Abenteuerkarte enthält die benötigten Karten zu den entsprechenden Orten. Wer es also so sieht wie ich, der sollte die Finger von diesem Abenteuer lassen. Wer jedoch extrem Fantasiereiche Abenteuer mit vielen Kampfsituationen spielen möchte, ist hierbei gut bedient.

Wotans Bewertung