Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Regelwerke > Das Kämpfer-Handbuch

Das Kämpfer-Handbuch

Regelwerk

Mario Truant, 2002

Artikel - Nr.: (Q1) 0401

ISBN - Nr.: 3-934282-14-8

128 Seiten, Softcover


Coverbeschreibung

Von allen Charakterklassen, die im d20-System dargestellt werden, sticht der Kämpfer am deutlichsten hervor. Er besitzt herausragende Fähigkeiten. Nur er ist in der Lage, sich jeglicher Kreatur und jedem Feind im Kampf zu stellen. Auf dem Höhepunkt jedes Abenteuers wird er sich den größten und stärksten Feind heraussuchen und ihn zum Zweikampf fordern. Wenn seine Gefährten sich vor den Horden von Goblinoiden und bösen Kreaturen zurückziehen, wird es der Kämpfer sein, der den Rückzug deckt und eine unsichtbare Grenzlinie vor dem Feind zieht. Dieses Quellenbuch gibt ihm all die Möglichkeiten dazu:

  • Charakterkonzepte
  • Prestigekämpfer
  • Die Trickkiste des Kämpfers
  • Die Talente des Kämpfers
  • Werkzeuge und Waffen
  • Kampfstile
  • Turniere
  • Söldner
  • Das Freie Massenkampfsystem
  • Festungen

Wotans Rezension

Der Erweiterungsband Das Kämpfer-Handbuch von Matthew Sprange enthält detaillierte Informationen speziell für Kämpfer.

Einführung (Seite 4-5)
Eine kurze Beschreibung was dieses Buch ist und wie man dieses Buch verwenden kann.

Charakterkonzepte (Seite 6-15)
In diesem Abschnitt werden 13 Charakterkonzepte für Kämpfer wie z.B. den Berufssoldat, den Stammeskrieger, den Gladiatiorensklave oder den Kriegerassassine vorgestellt. Alle Konzepte sind gleich aufgebaut und enthalten außer einer allgemeinen Beschreibung noch Informationen über ihr Abenteuerleben, das Rollenspiel sowie dem Bonus und dem Malus den man durch das jeweilige Konzept bekommen kann.

Der Prestigekämpfer (Seite 16-28)
Dieser Abschnitt enthält 10 Prestigeklassen die besonders für Kämpfer interessant sind aber auch von anderen Charakteren die die Voraussetzungen erfüllen ausgewählt werden können. Die 10 Klassen sind: 1) Berserker, 2) Raufbold, 3) Greifenritter, 4) Legende, 5) Lebende Klinge, 6) Meisterschütze, 7) Adliger Beschützer, 8) Militäroffizier, 9) Volksheld, 10) Draufgänger. Alle dargestellten Klassen sind nach dem üblichen Schema aufgebaut.

Die Trickkiste des Kämpfers (Seite 29-37)
In diesem Kapitel wird eine Auswahl an neuen Tricks vorgestellt, die ein Charakter im Kampf einsetzen kann, um einen Vorteil zu erringen. Diese Tricks beschreiben z.B. das zerbrechen von Waffen, den Einsatz von gezielten Schlägen, das Tjosten oder einen Schildwall.

Die Talente des Kämpfers (Seite 38-44)
Wie die Überschrift schon besagt, werden in diesem Abschnitt neue Talente für den Kämpfer vorgestellt. Dies sind z.B. die blitzschnelle Initiative, den Doppelschuss, die undurchdringliche Verteidigung oder der zweihändige Superschlag. Insgesamt sind es 27 neue Talente in diesem Kapitel.

Werkzeuge & Waffen (Seite 45-58)
Hier werden zunächst 35 neue Waffen mit Werten, Bildern und Beschreibungen vorgestellt. Im Anschluss daran sind noch 8 neue Rüstungen bzw. Schilde ebenfalls mit Werten, Bildern und Beschreibungen enthalten. Den Abschluss bilden in diesem Kapitel noch 19 neue Ausrüstungsgegenstände die auch teilweise bebildert sind.

Schwarzpulverwaffen (Seite 59-63)
Hier wird beschrieben wie man Schwarzpulver herstellt und wie man Schwarzpulverwaffen benutzt. Es wird der Beruf Büchsenmacher beschrieben und die verschiedenen Waffenarten wie z.B. die Luntenschlosswaffe oder die Radschlosswaffe werden vorgestellt.

Kampfstile (Seite 64-91)
Die hier beschriebenen Kampfstile können von einem Kämpfer nach Erreichen von bestimmten Voraussetzungen erlernt werden. Alle Kampfstile sind in 5 Grade (Stufen) gegliedert und die Voraussetzungen werden von Stufe zu Stufe schwieriger. Jeder Kampfstil bringt pro Stufe einen Vorteil, den der Kämpfer nach Erreichen des Grades einsetzen kann. Folgende Kampfstile sind hier beschrieben: 1) Die Regenklinge, 2) Corduner Stil, 3) Steinholm, 4) Schwarzfeder, 5)Orask, 6) Fegrins Zwillinge, 7) Ralix, 8) Wüstenskorpion, 9) Sturmreiter, 10) Windpfeiltechnik, 11)Blutstahl, 12) Adlerbolzen, 13) Mosternstil, 14) Eichenherz, 15) Quisane.

Turniere (Seite 92-95)
Dieses Kapitel widmet sich den Turnieren. Es wird der Hintergrund sowie der Kampfplatz von Turnieren beschrieben. Natürlich werden auch die einzelnen Disziplinen wie den Einzelkampf, die Tjoste und das Bogenschiessen erläutert.

Söldner (Seite 96-99)
Wie kann ich Söldner anheuern und welche Art von Söldnertypen gibt es? Das ist der Inhalt dieses kleinen Kapitels, in dem auch einige Beispielsöldner mit Werten aufgelistet sind.

Das Freie Massenkampfsystem (Seite 100-111)
Das Freie Massenkampfsystem, das hier vorgestellt wird, erlaubt es, Schlachten mit Hunderten oder gar Tausenden von Beteiligten darzustellen. Das System hat viel mit den normalen d20-Regeln zu tun, sodass man schnell und problemlos zwischen beiden Kampfsystemen hin- und herwechseln kann. Beschrieben sind der Einheitenplan, die Abwicklung des Kampfs Einheit gegen Einheit, die Moral im System, die Einheitenarten, die Abwicklung großer Schlachten, Beschreibung von Kriegsmaschinen und die Einbindung von Spielercharakteren.

Festungen (Seite 112-117)
In diesem Kapitel findet sich alles, was ein Kämpfer wissen muss, um mit dem Bau einer Festung zu beginnen. Es gibt zunächst eine Festungsbauliste für die Einzelteile. Es wird aber auch die Auswahl des Geländes sowie die Befriedung des Landes beschrieben. Außerdem werden mögliche Bedienstete und Festungswaffen vorgestellt.

Anhang (Seite 118-128)
Zum Schluß des Buches gibt es noch eine Zusammenfassung der verschiedenen Tabellen, Anmerkungen des Entwicklers, einen ausführlichen Index und einen vierseitigen Charakterbogen.

Fazit: Das Buch ist in vielen Bereichen eine interessante Ergänzung zu den sonst vorliegenden Regeln und Möglichkeiten für Kämpfercharaktere. Durch die neuen Prestigeklassen und die neuen Talente erhält der Spieler noch eine größere Auswahl für seine Charaktergenerierung. Noch besser finde ich allerdings die Idee der Charakterkonzepte und die Idee der Kampfstile die nochmal weitere Möglichkeiten darstellen um den Charakter noch feiner ausarbeiten zu können. Generell auch immer wichtig sind natürlich neue Waffen und Rüstungen für einen Kämpfercharakter, die in diesem Buch ausreichend vorhanden und gut beschrieben sind. Weitere Pluspunkte bietet das Buch mit dem Kaptel über die Turniere, die Söldner und die Festungen. Alle Kapitel hätten allerdings noch mehr Platz im Buch verdient gehabt. Ebenfalls brauchbar stellt sich das Massenkampfsystem vor, in dem man wirklich große Schlachten relativ einfach abwickeln kann. Die Aufmachung des Buchs ist durchweg positiv. Obwohl das Buch nur einen Softcover besitzt wirkt es ziemlich stabil und sieht ziemlich edel aus. Über 50 Innen-Illustrationen in meist guter Qualität geben dem Buch einen weiteren Pluspunkt. Alles in allem also ein gutes Erweiterungsbuch was ich jedem Kämpfercharakter ans Herz legen kann.

Wotans Bewertung