Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D 3.0 / 3.5 Abenteuer > Das Auge der Sonne

Das Auge der Sonne

Abenteuer

Feder & Schwert, 2008

10 Seiten, PDF

Für 4 Charaktere

Erfahrungsstufe 4


Beschreibung

Das Auge der Sonne ist ein kurzes D&D-Abenteuer für vier Charaktere der 4.Stufe. Es läßt sich gut in praktisch jede Art von Kampagne einfügen. Der Großteil des Abenteuers spielt in einem Tempel, der in einer beliebigen Hügellandschaft in der tropischen Klimazone Ihrer Kampagnenwelt stehen kann.

Wotans Rezension

Das Auge der Sonne ist ein Abenteuer von Eric Cagle.

Einleitung (Seite 2-3)
Die Einleitung besteht aus der allgemeinen Spielvorbereitung, der Hintergrundgeschichte des Abenteuers, der Zusammenfassung des Abenteuers und einigen verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten für die Spielercharaktere.

Das Abenteuer beginnt (Seite 3-10)
Je nach ausgewählter Einstiegsmöglichkeit in das Abenteuer werden die Charaktere aus irgendeinem Grund in das Dorf Tooj-Reh am Rande eines Dschungels kommen. Dort treffen sie auf einen eingeborenen Adepten der ihnen von den Problemen des Dorfs erzählt. Während des Aufenthalts im Dorf kommt es zu einer Begegnung, die die Charaktere veranlassen sollte sich den außergewöhnlichen Ereignissen anzunehmen. Ohne Führer sollten die SC's nun aufbrechen um den Ort aufzusuchen, der für die Probleme des Dorfs verantwortlich ist. Haben sie die Tempelanlage gefunden gilt es nun deren Wachen auzuschalten und die eigentümliche Gerätschaft auszuschalten. Am Ende des Abenteuers werden Ideen für weitere Abenteuer in dieser Gegend gegeben.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen:  Echsenvolk, Riesenechse.

Fazit: Das Abenteuer bietet eine Hintergrundgeschichte über ein altes, längst vergessenes Volk. Falls man eine eigene laufende Kampagne mit entsprechendem Hintergrund spielt, ist solch ein Abenteuerhintergrund ziemlich schwer dort einzubauen. Falls einem dies jedoch gelingt, können die Spieler ein Wildnisabenteuer ohne große Dungeoneffekte erleben. Mir persönlich ist das Abenteuer ein bißchen zu eintönig (u.a. wenig verschiedene Gegner) aber der SL kann dies ja wenn er möchte entsprechend selbst steuern. Wie gehabt sind auch in diesem PDF-Abenteuer keine Innen-Illustrationen enthalten. Das Titelbild ist aber wie gewohnt gut gelungen. Ebenfalls gut ist die enthalten Karte der Tempelanlage, wobei auch eine Karte des Dorfs odes des umliegenden Dschungels ganz nett gewesen wäre.

Wotans Bewertung