Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > AD&D Quellenbände > Waffen und Ausrüstung

Waffen und Ausrüstung

Quellenband

TSR Verlag, 1994

Artikel-Nr.: (DMGR3) 2123G

ISBN - Nr.: 1-86009-001-X

124 Seiten, Softcover


Coverbeschreibung

Von Zeit zu Zeit wird der Spielleiter mit Fragen wie diesen konfrontiert: "Was ist der Unterschied zwischen einem Bänder- und einem Schienenpanzer?" oder "Wie sehen alle diese Stangenwaffen aus?" Zur Freude und Erleichterung aller Spieler und Spielleiter finden sie Antworten auf diese und andere Fragen über Ausrüstungsteile in diesem Buch, Waffen und Ausrüstung. Mit seinen zahlreichen Illustrationen bietet dieses Buch wertvolle Beschreibungen und Tabellen für eine Vielzahl von Rüstungen, Waffen und Roßpanzern, sowie für wichtige Ausrüstungsteile und Kleidungsstücke. Sie halten das unverzichtbare Buch für den gut ausgerüsteten Abenteurer in Händen!

Wotans Rezension

Das Quellenbuch Waffen und Ausrüstung wurde von mehreren Personen geschrieben. Grant Boucher beschreibt die Rüstungen, Tony Christensen und Jon Pickens beschreiben die Ausrüstung für Reittiere sowie die anderen Ausrüstungsteile, John Terra beschreibt die Waffen und Scott Davis beschreibt die Bekleidungen. Die Redaktion für die deutsche Ausgabe hatte Uwe Körner.

Kapitel 1: Rüstungen (Seite 4-39)
Das erste Kapitel befasst sich also mit den verschiedenen Rüstungstypen. Alle Rüstungen werden detailliert beschrieben und zu jeder Rüstung werden die Einsatzmöglichkeiten in der Kampagne dargestellt. Außerdem gibt es zu jedem Rüstungstyp ein DIN A4 großes schwarz/weiß Bild. Die einzelnen Rüstungen die hier beschrieben werden sind: der wattierte Waffenrock, der Lederpanzer, das beschlagene Lederwams incl. stacheliger Lederwamse, die Lederrüstung, der Schuppenpanzer mit den Varianten See-Elfen-Schuppenpanzer und Münzenpanzer, der Lamellenpanzer, das Kettenhemd mit der Variante des Ringpanzers, der Bänderpanzer mit der Variante der Schienenpanzer, der Bronzepanzer, der Plattenpanzer, der Feldharnisch, der Prunkharnisch, der gnomische Lederarbeitskittel, das Elfenkettenhemd, das Drowkettenhemd und der zwergische Plattenpanzer. Anschließend sind noch Schilde und Helme aufgeführt. Hier werden die Tartsche, der kleine Schild, der normale Schild, der Langschild, die Kappe, die Panzerhaube, der offene Helm, der geschlossene Helm und der Topfhelm beschrieben.

Kapitel 2: Ausrüstung für Reittiere (Seite 40-50)
Dieses Kapitel befasst sich nun mit der Panzerung sowie dem weiteren Zubehör für Reittiere. Zunächst werden die verschiedenen Panzerarten (voll, halb und teilweise) sowie die Einzelteile eines Roßpanzers beschrieben. Danach kommen die Beschreibungen der einzelnen Panzer unterteilt in leichte, mittelschwere und schwere Panzerungen. Anschließend geht es weiter mit dem allgemeinen Geschirr und Zaumzeug für Pferde. Dies enthält Beschreibungen für Gebiß, Zaum, Hufeisen, Sattel, Satteltaschen, Satteldecke, Sporen, Steigbügel und dem Zügelschneider. Den Abschluss machen einige Tabellen für mögliche Zusatzregeln.

Kapitel 3: Waffen (Seite 51-106)
Das mit Abstand größte Kapitel befasst sich mit den einzelnen Waffenarten. Hier werden nun die einzelnen Waffentypen nach alphabetischer Reihenfolge beschrieben. In der Beschreibung sind teilweise Kommentare von "bekannten Abenteurern" und Hinweise auf die reale Nutzung der Waffen in unserer Welt gegeben. Für fast alle Waffen sind auch entsprechende schwarz/weiß Bilder enthalten. Die beschriebenen Waffen sind: Armbrüste (leichte und schwere), Handarmbrust, Bauernspieß (Stecken), Blasrohr, Bögen (Kurzbogen, Langbogen, Kompositbögen), Pfeile (Brandpfeile, Flugpfeile, Kriegspfeile, Steinpfeile), Bola, Cestus, Dolch (Hirschfänger, Parierdolch), Dreizack, Fangeisen, Flegel (für Fußvolk, für Reiter), Fußangel, Gaffel oder Haken, Geißel, Hand- oder Wurfbeil, Handbüchse, Harpune, Keule, Klampe, Kriegshammer, Lanze (Turnierlanze), Lasso, Main-Gauche, Messer, Morgenstern, Netz, Peitsche, Schleuder, Schwert (Bastardschwert, Breitschwert, Claymore, Degen/Krummsäbel, Gladius, Khopesh, Krummschwert, Kurzschwert, Langschwert, Rapier, Säbel, Zweihänder), Sichel, Speer (Langspeer), Stabschleuder, Stangenwaffen (Ahlspieß, Bartaxt, Gabelsense, Glefe, Hakensense, Hellebarde, Helmbarde, Helmbarte, Knebelspieß, Korseke, Kriegsgabel, Kriegssense, Luzerner Hammer, Partisane, Rabenschnabel, Roßschinder, Schwetbeil, Stangenbeil), Stilett, Streitaxt, Streithammer (für Fußvolk, für Reiter), Streitkolben (für Fußvolk, für Reiter), Totschläger, Wurfpfeil, Wurfspeer. Den Abschluss bildet eine Tabelle in der alle Waffen mit den entsprechenden Werten zusammengefasst sind.

Kapitel 4: Ausrüstung für Abenteurer (Seite 107-113)
Dieser Abschnitt enthält Informationen über allgemeine Ausrüstungsgegenstände, die üblicherweise von Abenteurern gebraucht werden. Einige davon sind bebildert und bei allen ist der entsprechende Einkaufspreis angegeben. Im einzelnen sind dies folgende Gegenstände: Diebeswerkzeug, Einbrechergeschirr oder Spinne, Feuerstein und Stahl, Flaschenzug, Heilertasche, Laterne (normale Laterne, Blendlaterne, große Laterne), Proviant, Rucksäcke, Schlösser, Seil (Hanf und Seide), Steigeisen, Kletterkrallen für Handschuhe und Schuhe, Waffenschwärze, Wasser-/Weinschlauch und Wurfanker.

Kapitel 5: Kleidung (Seite 114-124)
Das letzte Kapitel beschäftgt sich nun mit der allgemeinen Mode sowohl für die einfachen Leute als auch für die besser betuchten. Zunächst werden die typischen Stoffe (Brokatstoffe, Brokatelle, Kamelott, Leder und Pelz) für mittelalterliche Kleidungsstücke beschrieben. Anschließend werden die einzelnen Kleidungsstücke mit Angabe der ungefähren Kosten beschrieben. Bei einigen ist auch eine entsprechende Abbildung enthalten. Im einzelnen sind dies: Baladrana, Chemise, Ferroniere, Gamasche, Garnache, Gehenk (Bandolier), Gürtel, Haarnetz, Halskrause, Handschuhe, Haube, Hemd, Jägermantel, Kanonenhose, Kapuzen, Kittel (Klamotten), Kniebundhosen, Kragen, Liripipe, Mützen, Pantalons, Ringkragen, Schlitz, Schnalle, Schnürhose, Schuhe, Schürze, Stiefel, Stiefelstrumpf, Strumpfhose, Tasche (Beutel, Almosenpfleger, Säckel), Tunika, Umhang (Überwurf), Überrock, Unterhose, Wams, Wappenrock.

Fazit: Dieses Quellenbuch enthält eine Unmenge an Informationen zu den oben beschriebenen Kapiteln. Sowohl für den Spieler als auch für den Spielleiter ist es eine äußerst nützliche Hilfe um die verwendeten Gegenstände besser beschreiben oder sich eben überhaupt den einen oder anderen Gegenstand besser vorstellen zu können. Gerade im Bereich der Kleider oder zum Teil auch bei der ein oder anderen Waffe wird nicht jeder Spieler an Hand des Namens erkennen können, für was dieses Kleidungsstück ist oder wie man mit bestimmten Waffen üblicherweise angreifen kann. Für meinen Geschmack hätte das Kapitel 4 der allgemeinen Ausrüstungsgegenstände noch etwas umfangreicher sein dürfen. Hier fehlen doch einige Gegenstände (z.B. Fernrohr, Sanduhr, Siegelring usw.), die es auch in dieses Buch verdient hätten. Außerdem fehlt meiner Meinung nach noch eine zusammenfassende Tabelle bei den Rüstungen mit den spieltechnischen Werten. Das Buch ist ein Softcover wie bei den bekannten Alles über ... Büchern nur dass es in blau gehalten wurde. Schön ist die Vielzahl der Innen-Illustrationen die auch meist in einer guten Qualität dargestellt sind. Neben diesen schwarz/weiß Illustrationen gibt es noch 4 zusätzliche DIN A4 Farbseiten mit einigermaßen zum Thema passenden Bildern. Alles in allem ist dieses Quellenbuch absolut empfehlenswert, egal ob für den Spieler oder für den Spielleiter.

Wotans Bewertung

Verwendbarkeit für D&D 3.0 / 3.5

Dank der umfangreichen Beschreibungen und Bebilderungen in allen fünf Kapiteln eignet sich dieses Quellenbuch durchaus auch für andere Editionen. Eine Waffe, ein Gegenstand oder auch ein Kleidungsstück ist optisch nun mal in allen Editionen gleich zu handhaben. Selbst die Angaben für die Preise können als Hinweis für andere Editionen genutzt werden. Lediglich die Waffenwerte und die Zusatztabellen bei den Reittieren können natürlich nicht eins zu eins übernommen werden. Somit ist dieses Quellenbuch also auch für die Editionen 3.0 und 3.5 ein äußerst hilfreiches Nachschlagewerk und somit absolut empfehlenswert.

Wotans Bewertung für D&D 3.0 / 3.5