Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > AD&D Abenteuer > Schwingen des Unheils

Schwingen des Unheils

Abenteuer

AMIGO Spiel + Freizeit, 1998

Artikel - Nr.: 8005 (AD&D5)

ISBN - Nr.: 3-933171-17-2

Softcoverband, 64 Seiten
+ DIN A4 - Abenteuerfarbkarte

Für 5 bis 8 Charaktere

Erfahrungsstufe 7 bis 9


Coverbeschreibung

Dies ist ein Szenario für das populärste Fantasy-Rollenspiel der Welt: AD&D. Nutzen auch Sie die unendlichen Möglichkeiten dieses einfachen und leicht erweiterbaren Spielsystems.

Schon seit Wochen ziehen sich die Wolken über den Bergen dunkel und bedrohlich zusammen. Furcht herrscht in der Bevölkerung, die in den Tälern der Wolkenberge lebt. Denn aus uralten Schriften ist eine unheilvolle Prophezeiung überliefert: Dämonen der Lüfte, genannt Ba'atun, verwüsteten einst das Land. Ihr Kreischen versetzte Menschen und Tiere in Angst, und ihre Schwingen verdunkelten die Sonne. Nur mächtige, längst vergessene Magie konnte den Ba'atun einstmals Einhalt gebieten. Doch die Dämonen wurden nur vertrieben und nicht gänzlich vernichtet.
Droht jetzt ihre Rückkehr?

Der Schrecken aus der Vergangenheit will grausame Rache üben.

Welche mutigen Abenteurer werden sich ihm entgegenstellen?

Wotans Rezension

Schwingen des Unheils ist ein Abenteuer von Jim Bambra, Phil Gallagher und Graeme Morris in dem die Spielercharaktere die finsteren Wolken aus den Wolkenbergen vertreiben sollen.

Einleitung (Seite 3-4)
Der Schauplatz des Abenteuers sind die Wolkenberge, eine große, von Schnee bedeckte Gebirgskette, die von einem einzigen Paß durchtrennt wird: dem Scarrabere. In diesem Abschnitt erhält der Spielleiter Informationen über die finstere Vergangenheit, die Befreiung Yesorkhs, die Ausbreitung der Dunkelheit, den Verlauf des Abenteuers sowie Angaben über die Wetter- und Sichtverhältnisse sowie Infos über Luftkämpfe.

Der verfinsterte Himmel (Seite 5-14)
Die Gruppe startet in Lurneslye, einem kleinen Bauerndorf, das von einer Gruppe rechtschaffen neutraler Priester geführt wird. Die Charaktere müssen zuerst einen Aaracokra vor dem Henker retten, dieser weist Ihnen den dann den Weg durch die Berge. In diesem Abschnitt werden die Geschehnisse im Dorf bis hin zum Posten Fanjyr erläutert.

Donner über den Bergen (Seite 15-20)
Von Fanjyr aus führt der Aaracokra die Gruppe in die Wolkenberge zum Horst derselben in Tikka-Ti-Jarra. Hier treffen die Charaktere das erste Mal auf die Ba'atun. Die Gruppe bekommt in diesem Abschnitt auch den ersten Hinweis auf den "Himmelsfisch", ein magisches Vehikel in der Form eines Mantas.

Die Gipfel des Lichts (Seite 21-31)
Auf der Reise der Abenteurer treffen sie auf eine Gruppe von Zwergen die Ihnen eventuell hilft den Berg Ederlicht zu erreichen. Dort können die Charaktere den Himmelsfisch finden und mit ihm nach Tchitchi-Kwaaka reisen um dort die Planung für den Angriff auf die Wolkenburg vorzunehmen. Diese Kapitel enthält auch den Schluss des Abenteuers, der hoffentlich für die Gruppe positiv ausgegangen ist.

Tod über den Wolken (Seite 32-41)
In diesem Abschnitt geht es um den Angriff auf die Burg des Wolkenriesen. Die Anführerin der Ba'atun ist in den Körper des Wolkenriesen eingedrungen und beherrscht ihn.

Nichtspielercharaktere und der Himmelsfisch (Seite 42-43)
Hier werden drei wichtige NSC's ausführlich mit Bild beschrieben. Außerdem enthält dieser Abschnitt eine ausführliche Beschreibung und eine Abbildung des Himmelsfischs.
Ein schöner Abschnitt der dem SL hilft, die NSC's ausführlicher darzustellen.

Zufallsbegegnungen (Seite 44)
Eine Tabelle für wandelnde Monster auf der Straße und in den Bergen.

Monsterbeschreibungen (Seite 45-57)
Auf diesen Seiten sind die Beschreibungen von einigen wichtigen Monstern, die in diesem Abenteuer vorkommen. Ba'atun (2+1 TW), Spriggan (4 TW oder 8+4 TW), Illdriss (4 TW), Para-Elementar, Eis (8,12 oder 16 TW), Quasi-Elementar, Blitz (6,9 oder 12 TW), Riesentroll (8 TW), Seelenfänger (4-10 TW), Teufelshund (6 TW).
Die Monster sind sehr ausführlich beschrieben und mit einem Bild versehen. Allerdings nimmt dieser Teil einen zu großen Platz des Hefts in Anspruch.

Kartenmaterial (Seite 58-64)
Der Abschnitt mit Karten über Lurneslye, die Silbermine der Zwerge, den Posten Fanjyr, Tikka-Ti-Jarra, den Berg Ederlicht, die Kristallzitadelle, die Wolkenburg und eine Übersichtskarte der Wolkenberge.
Alle notwendigen Karten sind enthalten.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen: Kämpfer, Schreckenswolf, Oger, Gnoll, Troll, Grottenschrat, Zweiköpfiger Riesentroll, Hügelriese, Riesentroll, Seelenfänger, Ba'atun, Quasi-Elementar (Blitz), Riesenadler, Frostriese, Bergwolf, Flugfähiger Eis-Eulenbär, Remorhaz, Weißwurm, Illdriss, Spriggan, Greif, Bücherwurm, Eis-Para-Elementar, Scrag (Flußtroll), Mantikor, Verbeeg, Zombie, Hobgoblin, Gefleckter Löwe, Wolkenriese, Skelett, Riesenechse.

Fazit: Spielleiter und Spieler die einen klaren Ablauf im Abenteuer bevorzugen sind hier genau richtig. Die Spieler werden durch Hinweise von einem Ort zum anderen geleitet. Dies schränkt allerdings die Freiheiten der Spieler extrem ein. Die zu erlebenden Begegnungen sind sehr abwechslungsreich wobei auch das Rollenspiel bei manchen dieser Abschnitte nicht zu kurz kommt. Somit ergibt sich ein 44 Seiten langes spannendes Abenteuer. Auf den restlichen Seiten finden sich die Monsterbeschreibungen (9 Stück) und 7 Seiten voll mit Kartenmaterial. Zusätzlich befindet sich im Heft eine farbige DIN A4 - Abenteuerkarte. Das Titelbild ist wie gewohnt sehr schön gestaltet. Die Innen-Illustrationen (24 Stück) sind leider aber nicht ganz in der guten Qualität wie das Titelbild.

Wotans Bewertung

Verwendbarkeit für D&D 3.0 / 3.5

Das Abenteuer spielt auf einer neutralen Welt. Die Wolkenberge können ohne weiteres in jeder beliebigen Kampagnenwelt eingebaut werden. Zu ändern sind aber auf jeden Fall die Monster- und NSC-Werte incl. der Zaubersprüche und den magischen Gegenständen sowie ein paar Werten für Rettungswürfe. Der SL muß für das komplette Abenteuer sicherlich ein paar Stunden Umarbeitungszeit einplanen. Meiner Meinung nach lohnt es sich aber für dieses Abenteuer durchaus.

Wotans Bewertung für D&D 3.0 / 3.5