Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > AD&D Die Vergessenen Reiche > Der Drachenkult

Der Drachenkult

Quellenband

Die Vergessenen Reiche

AMIGO Spiel + Freizeit, 1998

Artikel - Nr.: 8101

ISBN - Nr.: 3-933171-15-6

152 Seiten, Hardcover


Coverbeschreibung

Gegründet vor fast 400 Jahren von dem wahnsinnigen Magier Sammaster ist der Drachenkult einer der berüchtigsten Geheimbünde der VERGESSENEN REICHE. Das Ziel des Kultes ist die Vernichtung des Wahren und Guten und die Herrschaft über die ahnunglose Bevölkerung. Seine Mitglieder verehren die mächtigsten Geschöpfe, die je auf Faerun wandelten: Die Drachen. Ihre besondere Verehrung gilt den toten bösen Drachen, die als schreckliche Drachenleichname wiedererweckt werden.

Dieses Buch enthüllt die Geheimnisse des Magiers Sammaster und der mächtigen Gesellschaft, die er vor mehr als 400 Jahren gründete. Hier steht Sammasters Lebens-geschichte geschrieben, die Geschichte seiner großen Triumphe und seines tiefen Sturzes. In diesem Band ist die Geschichte des Drachenkultes niedergelegt, die durch die Prophezeihung, daß << tote Drachen die ganze Welt regieren sollen >> in einer uralten Niederschrift begann. Lernen Sie die mächtigen Anführer, Drachen und Drachenleichname des Kultes kennen, der sich in so vielen Städten Faeruns eingenistet hat. Die besonderen Zaubersprüche, magischen Gegenstände, speziellen Monster und Verbündete des Drachenkultes werden ausführlich in diesem Buch behandelt. Auch die vielen unterschiedlichen Feinde, die sich der Kult durch seine üblen Pläne und Intrigen gemacht hat, wie den Bund der Harfner und das schwarze Netzwerk der Zentarim, werden in diesem Buch aufgeführt.

Desweiteren finden Sie in diesem Buch hilfreiche Hinweise, um den Drachenkult in Ihre Kampagne in den VERGESSENEN REICHEN einzubauen. Zahlreiche Abenteuervorschläge werden Ihnen zur Verfügung gestellt, mit deren Hilfe Sie Ihre Spielrunde herausfordern können.

Wotans Rezension

Der Quellenband Der Drachenkult von Dale Donovan beschreibt alles wissenswertes rund um den Geheimbund.

Einleitung (Seite 3-5)
Eine kurze Einleitung über die im Buch enthaltenen Informationen rund um den Drachenkult.

Geschichte (Seite 6-27)
Dieser Bereich beginnt mit der Geschichte von Sammaster und dem Drachenkult in dem man sehr ausführlich alle wichtigen Informationen über die Vergangenheit des Geheimbundes erfährt. Den Abschluss bildet eine sehr übersichtliche und informative Zeittafel.

Der Kult heute (Seite 28-58)
Hier wird auf die aktuelle Beschreibung des Kults eingegangen. Hier erfährt man etwas über die Mitglieder, über die Struktur einer Kultzelle, über die legalen und illegalen Geschäfte des Kults, über die derzeit aktiven Kultzellen sowie über die derzeit bemerkenswerten Drachenleichname.

Gegner des Kults (Seite 59-68)
Im diesem Kapitel werden nun die Gegner des Kults beschrieben. Dies sind u.a. Die Harfner, die Roten Zauberer von Tay, die Schwesternschaft des Silberfeuers und die Zentarim.

Magie und Kreaturen des Kults (Seite 69-128)
Weiter geht es nun mit dem Kapitel Magie und Kreaturen des Kults. Hier werden sehr viele Zaubersprüche (59 Stück), diverse magische Gegenstände (11 Stück), Drachenzaubersprüche (30 Stück) und die vom Kult benutzten Kreaturen in Form der üblichen Monsterbeschreibungen mit Bild (9 Stück) beschrieben.

Kampagnen und Abenteuer um den Kult (Seite 129-138)
In diesem Abschnitt werden Tipps und Vorschläge für die Einbindung des Kults in bestehende Kampagnen gegeben (z.B. Wie erschaffe ich eine neue Kultzelle?). Außerdem werden hier einige Abenteuervorschläge (11 Stück) vorgegeben.

Epilog (Seite 139)
Der Epilog ist von von einem Drachenleichnam des Kults geschrieben, der im übrigen auch in den anderen Kapiteln bereits seine Geschichte Stück für Stück erzählt.

Anhang 1: Gottheiten der Drachen (Seite 140-145)
Hier werden die einzelnen Götter aufgeführt und der drakonische Gott des Todes "Null" näher beschrieben.

Anhang 2: Die Schule der Zauberwandlung (Seite 146-150)
Den Abschluss des Buches bildet eine Beschreibung über eine besondere Schule der Magie die nur in den Vergessenen Reichen existiert. Die Seiten 151-152 sind für persönliche Notizen gedacht.

Fazit: Die Geschichte des Kults sowie die aktuelle Beschreibung liest sich spannend wie ein Roman und gibt eine Unmenge an Informationen und Hintergründe zum Drachenkult. Ebenfalls sehr interessant ist der Abschnitt über die Gegner des Kults. Danach folgt fast 60 Seiten lang das Kapitel Magie und Kreaturen des Kults. Natürlich ist es interessant zu erfahren welche magischen Möglichkeiten der Kult besitzt und welche Kreaturen er in der Lage ist zu erschaffen, aber ein bißchen kompakter hätte es für meinen Geschmack auch getan. Der Abschnitt über die Kampagneneinbindung sowie die Abenteuervorschläge sind dann wieder sehr nützlich. Alles in allem gesehen ist das Buch sehr interessant und es macht Spaß beim Lesen. Wieder mal positiv zu erwähnen ist der sehr schöne Hardcovereinband. Die Innen-Illustrationen hätten etwas zahlreicher (nur 24 Stück), größer und schöner sein dürfen.

Wotans Bewertung

Verwendbarkeit für D&D 3.0 / 3.5

Das Buch über den Drachenkult ist auch sehr gut für die 3.Edition verwendbar. Die geschichtlichen Ereignisse, die Struktur der Organisation und die Informationen über die Gegner haben auch zum jetzigen Stand noch weitestgehend Gültigkeit. Regeltechnisch ist in diesem Buch nicht viel enthalten. Lediglich im Bereich der Magie (Zauber, Magische Gegenstände) sowie bei den Kreaturen sind verschiedene Anpassungen auf das neue System notwendig. Alles in allem gesehen, wer die Organisation des Drachenkultes in seiner Kampagne öfters einbauen möchte, der sollte dieses Buch in seinem Besitz haben.

Wotans Bewertung für D&D 3.0 / 3.5