Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Dungeons & Dragons > D&D Abenteuer > Der Bund der schwarzen Kapuze

Der Bund der schwarzen Kapuze

Abenteuer

Fantasy Spiele Verlag, 1984

Artikel - Nr.: (B5) 8517/0

ISBN - Nr.: 3-89084-031-0

32 Seiten, Softcover
+ dreiseitiger Heftumschlag mit Abenteuerkarte und Charakterfiguren

Für 5 - 7 Charaktere

Erfahrungsstufe 1 - 3


Coverbeschreibung

Specularum. Drei sich bekämpfende Parteien, ein Mord. Die Torenescu, die Radu oder die Vorloi - wer ist verantwortlich?

Die Witwe beharrt darauf, daß in ihrem Haus Dämonen sind. Sie kann sie in der Nacht in ihrem Vorratskeller hören und nun rufen sie laut nach ihr. Aber sie ist alt und nervös und ihr Gedächnis spielt ihr manchen Streich. Zwei Männer mit großen schwarzen Kapuzen graben hastig im Dunkeln des Kellers. Das Loch wird mit jedem Spatenstich tiefer. "Dies wird den Besserwissern eine Lehre sein", lacht die große, kräftige Gestalt. "Es ist zu schade, das es kein Unfall war", sagt die kleinere, dünne Gestalt etwas zögernd. "Aber kannst du denn nicht den Vorteil erkennen?" schnauzt ihn der Große an. "Sie werden uns jetzt fürchten. Sie werden um Ihr Leben fürchten." Stöhnend lassen sie ein in Segeltuch gehülltes Bündel in das Loch hinab. Beim Hinunterlassen sieht man die leblose Hand einer Frau in den Falten. Wer ist dese Frau? Warum löst Ihr Tod Aufruhr und Unruhe in der Stadt Specularum aus? Und die Mörder: Sind es die Torenescu, die Radu oder die Vorloi? Oder, verflucht sei sie, ist es die "Schwarze Kapuze"? Dieses besondere Abenteuermodul enthält einen Satz Papierhäuser und Figuren zum Ausschneiden. Damit wird Ihr Spiel dreidimensional.

Und so funktioniert das D&D-System:

Den Einstieg in die D&D-Welt erreichen Sie nur mit dem D&D-Basis Set. Dieses Set enthält die Grundregeln für die Spielfiguren für unerfahrene Spieler (Erfahrungsstufen 1-3). Um Spielpraxis und Erfahrung in der Basis-Ebene zu sammeln, empfehlen wir am Anfang die Abenteuer-Module der "B"-Stufen. Fertige Abenteuer, die der D&D-Master ohne große Vorbereitung einsetzen kann.

Wotans Rezension

Der Bund der schwarzen Kapuze ist ein Abenteuer von David Cook. Dieses Abenteuer ist speziell für unerfahrene Spieler und D&D-Master entwickelt worden.

Vorbereitung des Abenteuers (Seite 2-3)
Dieser Abschnitt enthält einige grundlegende Hinweise für den D&D-Master über die Benutzung dieses Moduls sowie eine kurze Beschreibung der Stadt Specularum.

Die Familien von Specularum (Seite 3-4)
Hier werden die drei Familien Radu, Torenescu und Vorloi beschrieben, die in den Machtkampf um Specularum verwickelt sind.

Das Fest von Lucor (Seite 4-5)
Das Abenteuer beginnt mit der Ankunft der Charaktere am Stadttor. An diesem Tag findet auch das Fest von Lucor statt bei dem die Gruppe die ersten Probleme in der Stadt beobachten kann. Außerdem werden einzelne Spieler der Gruppe an zwei Vorfällen teilhaben, die den Spielern unterschiedliche Wissensstände vermitteln werden.

Im Untergrund (Seite 5-7)
Während sich die Gruppe in einem Gasthof aufhält, werden sie die Bekannschaft einer älteren Frau machen die von Dämonen in ihrem Haus spricht. Daraufhin sollten die Abenteurer losziehen und den Keller des Hauses sowie die damit verbundenen Gänge erkunden.

Die Untersuchung (Seite 8)
Sollten die Spieler die ermordete Frau finden können sie nun ein paar Untersuchungen in der Stadt durchführen um an mehr Informationen zu gelangen.

Aufruhr (Seite 8-10)
Während der Untersuchung der Charaktere stellen sie eine aufkommende Unruhe in der Stadt fest. Irgendwann auf dem Rückweg zu Ihrem Gasthof werden sie in einen Bürgeraufruhr verwickelt. Dort haben sie die Möglichkeit vor dem Aufruhr zu flüchten oder sich dem Aufruhr anzuschließen und sich gar zu den Anführern machen zu lassen.

Anstellung (Seite 11-12)
Nach dem die Spannungen des Aufruhrs langsam nachlassen, könnten einzelne Charaktere (je nach Wissensstand) von verschiedenen Gruppierungen angesprochen und evtl. von ihnen angestellt werden. Daraus ergibt sich dann eine Hinterhaltbegegnung.

Weitere Untersuchungen (Seite 12)
Nun sollten die Spieler anfangen zu kombinieren und alle Hinweise entsprechend deuten um zum nächsten Abschnitt zu gelangen.

Die Verfolgung (Seite 13-15)
Während der weiteren Untersuchungen werden die Charaktere die Möglichkeit bekommen einen Verdächtigen zu verfolgen, der sie zum Hauptquartier der schwarzen Kapuze bringen wird. Dort wird es zu den entscheidenden Begegnungen kommen.

Neue Monster und vorgewürfelte Charaktere (Seite 15)
Auf dieser Seite wird die Armmolchblume (ein neues Monster mit 5 TW) sowie ein paar vorgewürfelte Charakterwerte vorgestellt.

Die Verfolgung und die Kammern der schwarzen Kapuze (Seite 16)
Diese Seite enthält eine Detailkarte der Stadt Specularum für die Verfolgung sowie die Räumlichkeiten der schwarzen Kapuze.

Papierhäuser
In der Mitte des Moduls befinden sich 16 Seiten die für die Papierhäuser verwendet werden können. Diese müssen ausgeschnitten und geklebt werden. Das Papier ist genauso dünn wie das sonstige Papier des Moduls.

Die Charaktere können während des Abenteuers auf folgende Gegner treffen: Hobgoblin, Dieb, Kobold, Zombie, Kämpfer, Reiter, Soldat, Schurke, Kleriker, Armmolchblume, Zauberkundiger.

Fazit: Bei diesem Modul handelt es sich um ein reines Stadtabenteuer mit wenigen Kämpfen und noch weniger Monster. Nicht schlecht könnte man meinen, eine Art von Detektivszenario also. Im Prinzip ja, aber leider ist es für mich auf Grund der Geschichte und der Art der Begegnungen und Vorfällen kaum vernünftig spielbar. Es wird mehrfach von einer bestimmten Handlungsweise der Gruppe ausgegangen, damit das Abenteuer weiter seinen Lauf nehmen kann. Was passiert aber wenn, wie fast immer, die Gruppe nicht das tut was das Modul bzw. der Spielleiter will? Für einen unerfahrenen D&D Master (das Abenteuer soll für einen solchen sein) eine unglückliche Situation, da er im Modul mit diesem Problem allein gelassen wird. Die Begegungen im Abenteuer sind entweder Massenkampf (z.B. 60 Soldaten gegen 100 Aufrührer+Charaktere) oder lieblos aneinander gereiht wie im Abschnitt "Im Untergrund" geschehen. Tja, und dann kommen wir noch zur Größe des Moduls. 32 Seiten von denen bereits 16 Seiten für die Papierhäuser verwendet werden. Da bleibt ein ziemlich dünnes Heftchen für das eigentliche Abenteuer übrig. Das Titelbild des Moduls ist für damalige Verhältnisse ganz in Ordnung. Innen-Illustrationen sucht man in diesem Modul vergeblich, da es tatsächlich keine einzige gibt. Das Cover beinhaltet eine große Stadtkarte ohne größere Details sowie zwölf Charakterfiguren zum Aufstellen und einen Ellenstab. Ich kann das Modul leider nicht empfehlen auch wenn sich über Geschmack sicherlich streiten lässt.

Wotans Bewertung

Verwendbarkeit für D&D 3.0 / 3.5

Obwohl sich die Arbeit für den SL bei diesem Abenteuer wohl in Grenzen halten würde (wenig Monster, wenig Zaubersprüche usw.) möchte ich auf Grund meiner Abenteuerbewertung trotzdem keine Empfehlung für die Umarbeitung aussprechen. Wer es trotzdem machen möchte, muss eben alle Werte der Monster und der NSC's sowie alle Zaubersprüche, magischen Gegenstände und Rettungswürfe neu festlegen. Einzig die Hintergrundgeschichte, die Beschreibung der einzelnen Orte sowie das vorhandene Karten/material können problemlos übernommen werden. Da es bei dieser Bewertung aber um die Verwendbarkeit für die 3.Edition (sprich Arbeitsintensität bei der Umgestaltung) und nicht um das Lohnen der Arbeitszeit geht, ist diese Bewertung natürlich besser (weil überschaubarer Arbeitsaufwand vorhanden) als wie die Bewertung des eigentlichen Moduls. Dies nur zum Verständnis.

Wotans Bewertung für D&D 3.0 / 3.5