Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Magazine > Envoyer > Nr. 91

Envoyer Nr. 91 (05/04)

Magazin

ADRV e.V., Mai 2004

ISSN - Nr.: 1433-2892

82 Seiten (DIN A 5), Softcover

Redaktion: Christian Fischer


Inhalt für D&D - Spieler

  • (leer)

    Sonstiger Inhalt

  • Diverse News (3 Seiten)
  • Rezension Cthulhu Dark Ages - Regelwerk = 73% (2 Seiten)
  • Rezension Conan der Barbar - DVD  = 67% (2 Seiten)
  • Rezension Dämonen (Die Gefallenen) - Grundregelwerk
    = 70% (3 Seiten)
  • Rezension DSA - Abenteuer (Die Dunkle Halle) = 72% (2 Seiten)
  • Rezension Exalted - Quellenbuch (Aspect Book: Air) = 78% (2 Seiten)
  • Rezension Legend of the five Rings - Quellenbuch (Secrets of the
    Shadowlands) = 58% (3 Seiten)
  • Rezension XIII - XBOX-Spiel = 74% (2 Seiten) 
  • Abenteuer "Der Karawanenwürger Teil 2" für Midgard von Harry Johlke
    (18 Seiten)
  • Hinter den Kulissen - Teil 3 "Eine Frage der Rechte" (8 Seiten)
  • Comic - Weltretter: Von Hochglanzmagazinen und alten Bekannten
    (2 Seiten)
  • Interview mit Christian Fricke von AERA (7 Seiten)
  • Die Grumf 2004 - Teil 1 "Die große Rollenspielumfrage" (3 Seiten)
  • Allgemeiner LARP-Bericht "Springer NSC" (3 Seiten)
  • Guter Rat aus Envoria "Von Librophilen & Monephoben" (2 Seiten)
  • Shadowfolks - Kurzgeschichte (5 Seiten)
  • Rezension DS v8.6 - Freies Rollenspiel (3 Seiten)

Wotans Rezension

Das Magazin enthält ausser dem zweiten Teil des Midgard-Abenteuers sehr viele Rezensionen unterschiedlichster Art. Ich meine aber, dass in einem Rollenspielmagazin keine DVD's oder Computerspiele berücksichtigt werden sollten. Weiterhin interessant ist der Artikel "Hinter den Kulissen", wo man doch ein paar Einblicke in das Verlagsleben bekommt. Ebenfalls immer ganz nett zu lesen sind die Interviews und natürlich die Grumpf. Aber wie so häufig, ist auch in dieser Ausgabe kein spezieller Artikel zum Thema D&D dabei.

Wotans Bewertung über die Verwendbarkeit für D&D