Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Magazine > Envoyer > Nr. 64

Envoyer Nr. 64 (02/02)

Magazin

ADRV e.V., Februar 2002

ISSN - Nr.: 1433-2892

82 Seiten (DIN A 5), Softcover

Redaktion: Christian Fischer


Inhalt für D&D - Spieler

  • (Leer)

Sonstiger Inhalt

  • Diverse News (4 Seiten)
  • Testbericht DSA - Abenteuer (Der Basiliskenkönig) = 77% (1 Seite)
  • Testbericht D20 - Regelbuch (Chaos Magic - Wild Sorcery) = 94%
     (4 Seiten)
  • Testbericht Confrontation - Tabletop = 80% (2 Seiten)
  • Testbericht Cthulhu - Geschichtensammlung (Song of Cthuhu) = (1 Seite)
  • Testbericht Hyperborea - Regelwerk (Meister des Stahls) = 77% (3 Seiten)
  • Testbericht Filmmusik "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" (2 Seiten)
  • Szenario für Mage Knight Rebellion "Teil 3: Der Schlüssel" (2 Seiten)
  • Szenario für Shadowrun "Eine Insel mit zwei Dronen" (14 Seiten)
  • Bericht "Realzeitprobleme..." (4 Seiten)
  • Bericht über Freie Rollenspiele - Teil 3 "DAIDALOS" (3 Seiten)
  • Comic Spezial 1 "Megalex, Die Füchsin, Aquablue, Aquablue II, Meta-
    Barone" (5 Seiten)
  • Comic - Weltretter: Das Drachenei (2 Seiten)
  • Comic - Weltretter: Drachenei zum Frühstück (2 Seiten)
  • Guter Rat aus Envoria "Von harten und weichen Eiern" (3 Seiten) 
  • Kurzgeschichte für Shadowrun "Seattle Angel" (3 Seiten)
  • Wuddi's Webtipp - Diverse Tipps (3 Seiten)
  • Romanübersichten (7 Seiten)
  • Gnorkl's Gimmicks "Teil 2: Koboldsgeschenke oder magische Gegenstände, die der Held nicht braucht..." (3 Seiten)
  • Leserbriefe (3 Seiten)

Wotans Rezension

Bei den Testberichten gab es wohl wieder nichts neues über D&D Produkte zu berichten. Auch im Bereich der Szenarions oder Abenteuer wurde D&D in diesem Envoyer nicht berücksichtigt. Trotzdem gibt es auch ein paar gute Anmerkungen für diese Ausgabe. Der Bericht über die Realzeitprobleme hat die Realität absolut getroffen. In Situationen wo die Helden innerhalb von Sekunden entscheiden müssten, diskutieren die Spieler oft minutenlang über ihre Vorgehensweisen herum. Ebenfalls gut finde ich nach wie vor die Berichte über die freien Rollenspiele. Daidalos ist ein universelles Rollenspiel welches keine Würfel verwendet. Auch ganz nett ist der Versuch Comics als Rollenspielhintergrund anzudenken. Auch im zweiten Teil ganz brauchbar sind wieder die Gimmicks. Hierbei handelt es sich um Gegenstände die zwar als magisch erkannt werden können, die sich aber für die Helden bei Gebrauch als total nutzlos oder ärgerlich erweisen. Mit dem guten Rat aus Envoria kann ich leider immer noch nichts anfangen.

Wotans Bewertung über die Verwendbarkeit für D&D