Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Comics > Vergessene Reiche > Heimatland

Heimatland

D&D - Comic (Vergessene Reiche)

Panini-Comics, 2006

Artikel - Nr.: (Band 1)

ISBN - Nr.: 3-8332-1388-4

148 Seiten, Softcover

Autor: R.A. Salvatore


Coverbeschreibung

In der ewigen Dunkelheit der Höhlen von Menzoberranzan lebt das Volk der Dunkelelfen. Sie dienen der dunklen Spinnengöttin Lolth - finstere Rituale, Verrat, Krieg und Mord gehören ebenso zu ihrem Leben, wie die unzähligen Monster, die die Unterwelt bevölkern. Nur der Hass auf die Feen der Oberwelt, Zwerge und Gnome wiegt stärker, als der Hass, den die Dunkelelfen gegen ihresgleichen empfinden. In diese Welt des Bösen wird Drizzt, Prinz des Hauses Do'Urden, hineingeboren: Ein Mann von unglaublichen Fähigkeiten und reinem Wesen - und diese Reinheit soll ihm zum Schicksal werden ...

Der erste Band der "Dunkelelf"-Saga erzählt die Geschichte Drizzts, von seiner Geburt bis zu den schicksalhaften Begebenheiten, die ihn aus Menzoberranzan vertreiben. Dabei schaffen es die Comic-Macher brilliant, R.A. Salvatores Plott umzusetzen und eindringliche Bilder voll Dunkelheit und Spannung zu schaffen.

Wotans Rezension

Heimatland ist ein Comic aus den Vergessenen Reichen. Die Story ist von R.A.Salvatore, das Skript ist von Andrew Dabb.

Charaktere:

Drizzt Do'Urden - Der junge Drizzt soll die Regeln der Drowelfen erlernen, hat aber revolutionäre Gedanken.
Guenhwyvar - Der magische Panther ist im Besitz von Masoj Hun'ett, fühlt sich aber mehr zu Drizzt Do'Urden hingezogen.
Oberin Malice - Drizzt's Mutter ist die uneingeschränkte Herrscherin des Hauses Do'Urden, die nach noch mehr Macht strebt.
Briza Do'Urden - Die älteste Tochter des Hauses und Hohepriesterin von Lloth ist schnell bei der Bestrafung mit ihrer Schlangenpeitsche.
Vierna Do'Urden - Die zweitälteste Tochter muss sich die ersten 5 Jahre um das neugeborene Baby Drizzt Do'Urden kümmern.
Dinin Do'Urden - Der zweitgeborene Sohn ist der Mörder von seinem Bruder Nalfein. Er ist als Meister der Kämpferakademie einer von Drizzts Lehrer.
Zaknafein Do'Urden - Das frühere Oberhaupt des Hauses und jetziger Waffenmeister bildet Drizzt im Kampf mit den verschiedenen Waffenarten aus.
Alton DeVir - Sein Haus wird von dem Haus Do'Urden komplett vernichtet. Er als einzig überlebender Adliger sinnt auf Rache.
Masoj Hun'ett - Der ehemalige Lehrling des Gesichtlosen Meisters schmiedet einen Komplott mit Alton DeVir.
Maja Do'Urden - Die jüngste Schwester von Drizzt Do'Urden.
Nalfein Do'Urden - Der erstgeborene Sohn des Hauses wird heimtückisch von seinem Bruder Dinin ermordet.
Oberin SiNafay - Sie ist die Herrscherin des Hauses Hun'ett und nimmt Alton DeVir als neuen Sohn in ihrem Haus auf.
Belwar Dissengulp - Ein Svirfnebli der gnädig sein will und selbst keine Gnade zu spüren bekommt.

Fazit: Die Geschichte von Drizzt Do'Urden als Comic. Das finde ich eine tolle Idee. Wenn man das entsprechende Buch und somit die Geschichte kennt, macht es sehr viel Spaß diese noch einmal im Comic mitzuerleben. Jetzt haben die Charaktere nicht mehr nur das Gesicht und die Gestalt die man sich selber beim lesen des Romans vorgestellt hatte, jetzt bekommt man auch ein Bild der Charaktere wie sie sich Salvatore und die Zeichner vorstellen. Die Zeichnungen selbst finde ich absolut passend und wirklich gut gemacht. Ich denke aber, dass wenn man den Roman nicht kennt, man eventuell Schwierigkeiten haben wird der komplexen Geschichte folgen zu können. An manchen Stellen fehlen doch einige wichtige Handlungsstränge, die aber auf Grund der Seitenbegrenzung wohl einfach nicht mehr in das Comic gepasst haben. Es macht trotzdem viel Spass und man ist schon gespannt wie die nächsten Romane als Comic umgesetzt wurden. Von meiner Seite kann ich also empfehlen erst die Romane und dann auf jeden Fall noch die Comics zu lesen.

Wotans Bewertung