Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Comics > Vergessene Reiche > Exil

Exil

D&D - Comic (Vergessene Reiche)

Panini-Comics, 2006

Artikel - Nr.: (Band 2)

ISBN - Nr.: 3-8332-1438-4

148 Seiten, Softcover

Autor: R.A. Salvatore


Coverbeschreibung

Zehn Jahre sind vergangen, seit der Dunkelelf seiner finsteren Heimat Menzoberranzan den Rücken gekehrt hat. Seither durchstreifte er die Höhlen der Unterwelt, stellte sich unzähligen Gefahren, focht tödliche Kämpfe und wurde zu mehr als nur dem besten Kämpfer, den das Reich unter der Erde je gesehen hatte. Doch noch immer dürstet es die Spinnenkönigin nach seinem Blut und die Häscher – ausgesandt von Drizzts Mutter – sind nie fern...

"Exil" ist die fantastische Fortsetzug der "Dunkelelf"-Saga und berichtet von Drizzts Kampf ums Überleben in den dunklen Kavernen Menzoberranzans.

Wotans Rezension

Exil ist ein Comic aus den Vergessenen Reichen. Die Story ist von R.A.Salvatore, das Skript ist von Andrew Dabb.

Charaktere:

Drizzt Do'Urden - Drizzt ist alleine in der Unterwelt unterwegs. Noch immer wird er von der Familie gejagt. Er findet nur wenige Freunde.
Guenhwyvar - Der magische Panther ist Drizzts treuste Begleiterin. Mehrfach greift sie erfolgreich in einer schwierigen Situation für Drizzt ein.
Belwar Dissengulp - Ein Svirfnebli der durch Drows seine Hände verloren hat. Er wird zu Drizzts bestem Freund im Unterreich.
Klacker - Ein verzauberter Hakenschrecken der ursprünglich ein friedlicher Peck ist. Drizzt und Belwar versuchen ihm zu helfen.
Oberin Malice Do'Urden - Die Muttermatrone des Hauses Do'Urden will immer noch Drizzt töten, damit sie wieder die Gunst Lloths erhält.
Jarlaxle - Der Anführer einer Drow-Söldnertruppe arbeitet immer für denjenigen, der gerade am meisten zu bezahlen bereit ist.
Briza Do'Urden - Eine Schwester Drizzts die ihn im Unterreich aufspüren kann aber gegen ihn keine Chance hat. Später wird sie für kurze Zeit zur Matronin des Hauses.
Oberin Baenre - Die Matronin des ersten Hauses von Menzoberranzan ist zuständig für die wichtigsten Entscheidungen innerhalb der Stadt.

Fazit: Der zweite Band überzeugt mich ebenfalls. Wenn man die Romane bereits kennt, ist man sehr gespannt darauf welche Handlungen in dem Comic übernommen worden sind und wie die einzelnen Charaktere dargestellt werden. In diesem Band finde ich die Zeichnungen von Belwar Dissengulp und vor allem von Jarlaxle (ihn hatte ich mir exakt so vorgestellt) sehr gut gelungen. Was die Handlung anbelangt, so denke ich, dass die wichtigsten Stellen des Romans enthalten sind. Sicherlich sind manche Abschnitte sehr kurz gehalten aber das ist bei einem Comic mit 148 Seiten eben nicht anders machbar. Von mir also eine ganz klare Kaufempfehlung.

Wotans Bewertung