Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Romane > Vergessene Reiche > Die Legende von Elminster > Der Zauberkuss

Der Zauberkuss

D&D - Roman (Vergessene Reiche)

Blanvalet, 2002

Artikel - Nr.: (Band 1) 24223

ISBN - Nr.: 3-442-24223-1

608 Seiten, Taschenbuch

Autor: Ed Greenwood


Coverbeschreibung

Sein Name wird einstmals legendär sein, doch am Anfang der Legende steht ein Schäferjunge. Sein beschauliches Leben wird jäh zunichte gemacht, als ein Zauberer seinen Drachen gegen das Dorf des Knaben lenkt. Die gesamte Familie Elminsters fällt dem Feuer des Ungeheuers zum Opfer. Heimatlos geworden, treibt es den kleinen Elminster ziellos umher, bis die Begegnung mit der mysteriösen und wunderschönen Myrjala ihm einen Weg weist, wie er dem mörderischen Zauberer trotzen und seine Familie rächen kann ...

Wotans Rezension

Der Zauberkuss ist ein Roman aus den Vergessenen Reichen von Ed Greenwood.

Hauptcharaktere:

Elminster Aumar - Der junge Prinz von Athalantar wird nach dem Tod seiner Familie erst Räuber, Einbrecher und Priester bevor er ein zu einem Magier wird.
Braer - Ein Elf aus dem Hochwald, der den jungen Prinzen bzw. den zu dieser Zeit in eine Frau verwandelten Elminster in die Magie der Elfen einführt.
Farl - Ein junger Meisterdieb aus Hastarl und bester Freund Elminsters während seiner Zeit als Einbrecher.
Helm Steinklinge - Ein Recke und der Anführer der letzten Ritterschar von Athalantar. Er wird zum Freund und Verbündeten von Elminster.
Ilhundyl - Der großmächtige Magierfürst, der Zaubererherrscher von Kalischar, der als wahnsinniger Magier bezeichnet wird.
Myrjala von Talithyn - Feindin der Magierfürsten und Weggefährtin von Elminster. Hinter ihr steckt jedoch mehr als nur eine Zauberin.
Mystra - Die Göttin der Magie. Sie hat ein Auge auf Elminster, beschützt ihn und wird seine Freundin.
Sargeth - Führer einer Schar Banditen in den Hornbergen. Elminster kommt während seiner Zeit als Räuber bei ihnen unter.
Undarl - Ein mächtiger Magierfürst. Er ist auch als der Drachenreiter bekannt.

Nebencharaktere:

Belaur - Der Bruder von Elminsters Vater ist der aktuelle König von Athalantar. In Wirklichkeit regieren jedoch die Magierfürsten.
Ithboltar - Ein alter, durchtriebener und sehr mächtiger Magierfürst, der mittels einem magischen Gegenstand anderen seinen Willen aufzwingen kann.

Fazit: Dieses Buch ist der Start zu einer neuen Serie von insgesamt 5 Büchern aus der Feder von Ed Greenwood. Die Geschichte des Romans beschreibt die jungen Jahre von Elminster. Nach dem Tod seiner Familie und der Zerstörung seines Heimatdorfes macht der junge Elminster sich auf in die weite Welt von Faerun. Zunächst als Räuber und Kämpfer, später als Einbrecher und Dieb. Anschließend wird er ein Priester der Mystra bevor er dann zum Magier wird. Der Start der Serie ist hervorragend gelungen und macht den Leser sehr neugierig auf die weiteren Bände. Während des Romans erklärt sich u.a. die Zusammensetzung von Elminsters Charakterklassen. Der einzigste Minuspunkt ist die extrem hohe Anhäufung von kurzzeitig vorkommenden Nebencharakteren (teilweise auch noch mit ähnlichen Namen), die den Leser etwas verwirren können. Grundsätzlich ist dieser Roman aber absolut empfehlenswert.

Wotans Bewertung