Start
Neuheiten
Rezensionen
Downloads
Newsletter
Rollenspiele
Systemübersicht
Universalmodule
Spielhilfen
Magazine
Romane
Comics
Hörspiele
Links
Wotan
Impressum

Start > Romane > Vergessene Reiche > Die vergessenen Welten > Das Tal der Dunkelheit

Das Tal der Dunkelheit

D&D - Roman (Vergessene Reiche)

Goldmann / Blanvalet, 1992

Artikel - Nr.: (Band 4) 24552

ISBN - Nr.: 3-442-24552-4

224 Seiten, Taschenbuch

Autor: R.A. Salvatore


Coverbeschreibung

Mithril-Halle, einst Bruenors Heimat, ist ein geheimnisumwobener und gefährlicher Ort. Jetzt leben dort Dunkelzwerge, und über allem liegt der staubige Hauch des Verfalls. In der Prachthalle der Zwerge finden die Gefährten Hinweise, daß ein Drache für die Vertreibung von Bruenors Sippe verantwortlich ist. Und noch wissen sie nicht, daß die Bestie in Garumns Schlucht auf sie wartet - um ihnen einen blutgetränkten Empfang zu bereiten und sie endgültig zu vernichten.

Wotans Rezension

Das Tal der Dunkelheit ist ein Roman aus den Vergessenen Reichen von R.A.Salvatore.

Hauptcharaktere:

Bruenor Heldenhammer (Zwerg) - Findet nach langer Suche endlich seine ehemalige Heimat (Mithril-Halle) wieder und kann sich dennoch nicht darüber freuen.
Wulfgar (Barbar) - Auf dem Weg nach Mithril-Halle hat er zusammen mit seinen Freunden die Möglichkeit viele Abenteuer zu erleben.
Drizzt Do'Urden (Dunkelelf) - Ein wertvoller Gefährte von Bruenors Gruppe der am Ende nicht überleben wird?
Regis (Halbling) - Fürchtet sich noch immer vor dem Meuchelmörder Artemis Entreri und muss ihm dennoch entgegen treten.
Artemis Entreri (Meuchelmörder) - Ist der Gruppe weiterhin dicht auf den Fersen und bekommt die Gelegenheit auf die er lange warten musste.
Catti-brie (Bruenor's Pflegekind) - Als Gefangene von Artemis Entreri und seinem Gefolge versucht sie alles um diese gegeneinander aufzuhetzen.
Dendybar der Bunte (Zauberer aus Luskan) - Versucht seinen Anhängern von der Entfernung aus zu helfen und kommt dabei selbst in Schwierigkeiten.
Sydney (Zauberin) - Die Schülerin von Dendybar kämpft bis zum Schluss tapfer an der Seite des Meuchelmörders.
Jierdan (Soldat aus Luskan) - Lässt sich von Catti-brie beeinflussen und versucht vergeblich gegen den Meuchelmörder anzugehen.
Morkai der Rote (Geist) - Wird noch immer von Dendybar für seine Zwecke missbraucht.
Trübschimmer (Drache) - Der derzeitige Herrscher der Mithril-Hallen will sich sein jetziges Zuhause nicht wegnehmen lassen.

Nebencharaktere:

Alustriel (Herrscherin von Silbrigmond) - Sie muss Drizzt Do'Urden den Weg in ihre Stadt versperren obwohl sie es gar nicht möchte.
Guenhwyvar (Magischer Panther) - Wird immer wenn es notwendig erscheint von Drizzt Do'Urden zu Hilfe gerufen.
Bok (Golem) - Der Golem wurde von Dendybar erschaffen und ist bei der Verfolgung von Bruenor und seiner Gruppe ebenfalls mit von der Partie.
Altnacht (Herold der Feste) - Er versorgt Bruenor und seine Gruppe mit wertvollen Informationen.

Fazit: Die Verfolgung der Helden durch Artemis und seine Gruppe wird nach einer Weile dann doch etwas langweilig. Zum Glück findet Bruenor die Hallen und einige weitere Schwierigkeiten sind zu meistern. Das Buch ist mit nur 224 Seiten sehr dünn, kostete damals aber den gleichen Preis wie ein deutlich dickeres Buch. Störend an diesem Buch ist, das zu viele der vermeintlich toten Charaktere dann doch plötzlich wieder sich bewegen und weiterleben.

Wotans Bewertung